Schniederkötter, Björn

Der neue CEO der Hoyer Group: Björn Schniederkötter

©Hoyer

Personen des Tages 13. Januar 2021

Der ehemalige Nagel-Manager Björn Schniederkötter fängt als CEO bei der Hoyer Group an. Was sich außerdem über den Jahreswechsel getan hat, lesen Sie in unseren Personen des Tages.

Björn Schniederkötter wird zum 1. Februar 2021 die Position des Chief Executive Officers (CEO) der Hoyer Group übernehmen. Er löst bei dem Bulklogistiker Ortwin Nast ab, der nach 14 Jahren als CEO in den Ruhestand geht. Schiederkötter bildet damit künftig gemeinsam mit dem Chief Financial Officer (CFO) Gerd Peters das Executive Board des Logistikunternehmens. Schniederkötter war zuvor Chief Operating Officer (COO) bei der Nagel Group, wo er 1996 auch seine Ausbildung zum Speditionskaufmann absolvierte.

Frank Erschkat hat zum 1. Januar 2021 den Vorsitz der TFG Transfracht-Geschäftsführung übernommen und vertritt das Ressort Vertrieb / Operations / Marketing. Die neue Funktion übernimmt er in Personalunion neben seinem derzeitigen Verantwortungsbereich als Senior Vice President Intermodal Sales der DB Cargo AG. TFG Transfracht ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn DB und auf containerisierten Seehafenhinterlandverkehr spezialisiert. Erschkat ist seit 1999 in verschiedenen Führungspositionen innerhalb des DB-Konzerns tätig. Er folgt auf Bernd Pahnke, der in den Ruhestand geht. Das Ressort Finanzen / Personal / Prozesse / IT bleibt unter der Verantwortung von Rainer Gödde.

Thomas Vogel und Anabela Pires haben Cluster-Verantwortung bei DHL Freight übernommen. Vogel ist seit 1. Januar 2021 neuer Chief Executive Officer (CEO) bei DHL Freight für die Märkte Deutschland, Österreich und die Schweiz. Pries trägt als CEO die Verantwortung für die Regionen Central Eastern, Southern Europe & Americas, Middle East, Africa (CESE & AMEA). Sie steigt damit zusätzlich in DHL Freight Managment Board auf, dem Vogel in seiner bisherigen Rolle als Chief Operating Officer bereits angehört. Beide berichten direkt an Uwe Brinks, CEO DHL Freight. Pires verfügt über rund 25 Jahre Erfahrung im operativen Frachtgeschäft. Sie begann ihre Karriere bei Deutsche Post DHL Group im Jahr 2012. 2014 übernahm sie zusätzlich die Verantwortung als Niederlassungsleiterin Maintal, bevor sie 2015 in ihre derzeitige Rolle als Area Manager Central DHL Freight Deutschland & Niederlassungsleiterin Maintal wechselte. Ihr Vorgänger Stefano Arganese wird sich zukünftig in seiner neuen Funktion als Chief Transformation Officer auf die Leitung des E4U Digitalisierungs-Programmes konzentrieren. Der neue DACH-CEO Vogel folgt auf Bernhard Wirth, der mit dem neuen Jahr in den Ruhestand geht. Vogel begann seine Karriere 2014 bei Post & Paket als Leiter Strategie. 2016 wurde er zum SVP Ressourcensteuerung Post und Paket Deutschland ernannt, bevor er 2017 zu DHL Freight wechselte. Seine jetzige Rolle als Chief Operating Officer übernahm er 2018. Seit 2019 sitzt Vogel zudem in der Geschäftsführung der digitalen Frachtplattform Saloodo!. 

Christian Schöninger hat die Geschäftsführung der GLS Austria übernommen. Der Südsteirer begann seine berufliche Laufbahn bei einer international agierenden Spedition, bevor er 2005 als Depot Manager in der Steiermark zu GLS Austria, der Österreich-Tochter des Paketdienstleisters GLS, wechselte. Bis zu seiner Ernennung zum Geschäftsführer war er viele Jahre verantwortlich für das operative Geschäft des Paketdienstleisters in Österreich.

Thomas Reichert hat zum 1. Januar 2021 Gesamtprokura in der Wilhelm Hoyer GmbH & Co. KG erhalten. Er leitet gemeinsam mit Georg von der Marwitz bereits seit längerer Zeit den Fachbereich der HoyerCard, einer Tank- und Servicekarte des Unternehmens.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special PERSONALIEN - JOBWECHSEL.

1000px 588px

Personalien - Jobwechsel, Nagel Group / Kraftverkehr Nagel, Hoyer Fachspedition, Deutsche Post DHL, Deutsche Bahn, GLS General Logistics Systems


WEITERLESEN: