Fusion Online Systemlogistik und 24plus

Durch eine Fusion von Online Systemlogistik und 24plus würde ein Stückgutnetzwerk entstehen, zu dem fast 150 Speditionen gehören

©Online Systemlogistik/24plus/Montage:VR/André Gieße

Online Systemlogistik und 24plus erwägen Fusion

Die Gremien der beiden Stückgutkooperationen haben einen offiziellen Prüfauftrag für einen Zusammenschluss gestellt. Das Konzept soll bis Ende 2016 stehen.

Hauneck/Paderborn. Die Stückgutkooperationen 24plus Logistics Network und Online Systemlogistik wollen bis Jahresende ein Konzept für eine Fusion zu erarbeiten. Seit November 2014 arbeiten die Unternehmen strategisch zusammen, um Synergien zu nutzen. Nach Angaben beider Kooperationen ist der offizielle Prüfauftrag einer Fusion der folgerichtige Schritt der bisherigen Zusammenarbeit.

„Das Ergebnis ist offen, aber wir alle sind vom Wunsch getragen, unsere Zusammenarbeit zu intensivieren“, erklärte Peter Baumann, Geschäftsführer von 24plus, am Donnerstag. „Wir haben ganz erhebliche Potenziale erkannt, die über die bisherigen gemeinsamen Stückgutaktivitäten der beiden Gruppen hinausgehen“, ergänzte Sandra Bugiel, Geschäftsführerin der Online Systemlogistik.

Das zu erstellende Fusionskonzept wird nach Auskunft der Unternehmen gesellschaftsrechtliche sowie organisatorische und technische Belange umfassen. Ein wesentlicher Inhalt bestehe darin, eine langfristig zukunftsfähige Plattform zu schaffen, in der sich alle Mitglieds-Speditionen wiederfinden. Auch soll diese Plattform ein breiteres Geschäftsspektrum für alle Partner abdecken.

Bei einem möglichen Zusammenschluss würde ein europaweites Stückgutnetz mit annähernd 150 Partnerbetrieben entstehen, die jährlich rund 10 Millionen Stückgutsendungen mit einem Volumen von insgesamt 2,8 Millionen Tonnen bewegen könnten. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, 24plus Logistics Network, Online Systemlogistik

WEITERLESEN: