Der neue Direktzug verkehrt bis zum Container-Terminal Lübeck

©Holger Weitzel/ImageBroker/picture-alliance

ÖBB Rail Cargo Group startet Direktzug zwischen Verona und Lübeck

Die Güterverkehrstochter der Österreichischen Eisenbahnen bietet den Nonstop-Service seit Kurzem zweimal wöchentlich an.

Wien/Verona/Lübeck. Die Güterverkehrstochter der Österreichischen Eisenbahnen (ÖBB) hat diese Woche einen zweimal wöchentlich verkehrenden Direktzug zwischen Verona und Lübeck auf Schiene gebracht. Wie die ÖBB Rail Cargo Group mitteilte, verbindet er ab sofort den norditalienischen Raum mit der deutschen Hansestadt und von dort via Fähre mit der gesamten osteuropäischen Zentralregion sowie Skandinavien.

Mit dem neuen Nonstop-Service namens Transfer Verona-Lübeck erweitert die ÖBB Rail Cargo Group ihr Leistungsgebiet und stärkt nach eigenen Angaben den kombinierten Verkehr zwischen Italien und Norddeutschland. Für die in durchgehender Eigentraktion abgewickelte Zugverbindung vom Güterverkehrszentrum Quadrante Europa und dem Container-Terminal Lübeck müssen Kunden Transportzeiten von zirka 24 Stunden zum deutschen Ostseehafen einplanen, hieß es. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Rail Cargo Group


WEITERLESEN: