Nicht nur in Frankreich, sondern auch in den Niederlanden müssen Lkw-Fahrer, die aus UK einreisen wollen, einen negativen Corona-Test vorweisen können

©Sem van der Wal/APN/picture-alliance

Niederlande verlangen Corona-Tests von Lkw-Fahrern aus UK

Lkw-Fahrer, die von Großbritannien aus einreisen wollen, müssen aufgrund der dort grassierenden Corona-Virus-Mutation seit dem 15. Januar 2021 einen negativen Schnelltest vorlegen.

Amsterdam. Lkw-Fahrer, die von Großbritannien in die Niederlande einreisen wollen, müssen aufgrund der auf der Insel grassierenden Virus-Mutation seit dem 15. Januar 2021 einen negativen Corona-Test vorlegen. Darüber informierte jetzt die Arbeitsgemeinschaft Internationaler Straßenverkehrsunternehmen Österreichs unter Berufung auf den niederländischen Transport- und Logistikverband TLN.

Vor Weihnachten hatte bereits Frankreich eine entsprechende Regelung eingeführt, was zu kilometerlangen Staus am Ärmelkanal geführt hat.

Bisher waren Lkw-Fahrer in den Niederlanden von der Corona-Pflicht für Einreisende aus UK ausgenommen, einen maximal 72 Stunden alten, negativen PCR-Test nachweisen zu können. Lkw-Fahrer benötigen nun einen Corona-Schnelltest. Der TLN verwies in diesem Zusammenhang auf die bekannten britischen Testzentren für Lkw-Fahrer. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special NIEDERLANDE, BELGIEN UND LUXEMBURG.

1000px 588px

Niederlande, Belgien und Luxemburg, Großbritannien und Irland, Corona Epidemien & Seuchen


WEITERLESEN: