-- Anzeige --

Toyota verbessert seinen Brennstoffzellen-Lkw

01.08.2018 08:30 Uhr
Toyota_Brennstoffzellen_Lkw
Toyota bleibt bei der Entwicklung eines Brennstoffzellen-Lkw weiter auf dem Gas
© Foto: Toyota

Der Prototyp basiert auf einem Kenworth T 680 und soll ab sofort mehr Kilometer mit einer Tankfüllung schaffen.

-- Anzeige --

Köln. Toyota geht einen weiteren Schritt in Richtung emissionsfreier Fracht- und Güterverkehr: Die Japaner entwickelten dafür ihren Prototypen eines Brennstoffzellen-Lkw weiter, der seit April 2017 im Alltagstest in den USA bestehen muss. Dank neuartiger Kraftstoffunterbringung, über deren genaue Technik Toyota allerdings nichts verlauten lässt soll der Truck nun bis zu 300 Meilen (482 Kilometer) und damit 100 Meilen (161 km) mehr mit einer Tankfüllung schaffen als bislang. Fahrspaß versprechen die Leistungsdaten des auf einem Kenworth T 680 basierenden Prototypen: 670 PS, die von zwei Brennstoffzellen-Stacks erzeugt werden, die auch bereits in Toyotas Brennstoffzellen-Pkw werden. Der verbesserte Prototyp soll im Herbst in die Erprobungsphase starten. (bj)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Senior Team Lead (m/w/d) Leitstand

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

Schichtleiter Logistik bei meinALDI (m/w/d)

Mülheim an der Ruhr;Mülheim an der Ruhr;Mülheim an der Ruhr

Manager (m/w/d) Leitstand

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.