-- Anzeige --

Saarland: Tobias Hans fordert sofortige Spritpreisbremse

Die Kraftstoffpreise erreichen aktuell Rekordhöhen - der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans fordert daher Gegenmaßnahmen aus der Politik
© Foto: Oliver Dietze/dpa/picture alliance

Zwar habe die Bundesregierung kürzlich ein Entlastungspaket vorgelegt - diese reicht aber nach Ansicht des saarländischen Ministerpräsidenten bei weitem nicht aus, um Schieflagen bis weit in die Mittelschicht zu verhindern.


Datum:
07.03.2022
Autor:
Stephanie Noll/dpa
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Saarbrücken. Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) fordert angesichts neuer Rekordwerte an den Tankstellen eine sofortige Spritpreisbremse. „Der Durchbruch der Zwei-Euro-Schallmauer an der Zapfsäule ist eine Zumutung für alle, die beruflich auf ihr Kraftfahrzeug angewiesen sind. Hier braucht es eine sofortige Spritpreisbremse“, sagte er am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Saarbrücken. Wegen des „rasanten Preisauftriebs“ müssten die Energiesteuern vorübergehend gesenkt werden.

Zudem brauche es eine kurzfristige Absenkung der Mehrwertsteuer auf Spritpreise. „Was in der Corona-Krise bei der Mehrwertsteuer getan wurde, das muss auch in einer Energiepreiskrise möglich sein, um die Menschen zu entlasten“, sagte Hans. Natürlich sei klar: „Mittel- bis langfristig müssen wir uns auf steigende Energiepreise einstellen. Klimaschutz gibt es nicht zum Nulltarif. Die aktuellen Gas-, Sprit- und Strompreissteigerungen sind jedoch in keiner Weise verhältnismäßig.“

Was die Bundesregierung kürzlich als Entlastungspaket vorgelegt habe, reicht nach Ansicht von Hans „bei weitem nicht aus, um Schieflagen bis weit in die Mittelschicht zu verhindern“. Die Normalverdiener und Facharbeiter seien ohnehin schon viel zu sehr belastet. (dpa/sn)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.