-- Anzeige --

Nissan renoviert den Interstar

Fahraufnahme des neuen NIssan Interstar
Seine Verwandtschaft zum neuen Renault Master kann der Nissan Interstar nicht verleugnen, trotz eigenständig gestalteter Frontpartie
© Foto: NIssan

Der größte Transporter des japanischen Herstellers baut auf der neuen Basis des Renault Master auf. Diesel- und Elektromodelle sind zu haben.


Datum:
07.02.2024
Autor:
Jan Burgdorf
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach dem kürzlich präsentierten runderneuerten Renault Master, stellt nun auch Nissan seinen neuen Interstar vor. Der größte Transporter im Programm des japanischen Herstellers nutzt weiterhin die Basis des französischen Modells und wird mittels einer eigenständigen Frontmaske auf Nissan getrimmt. Auch die Technik entstammt dem Renault. Neben den Dieselversionen, die zwischen 105 und 170 PS stark sind und in den stärkeren Einstellungen mit einer neuen Neungangautomatik zu haben sind, bietet Nissan den batterieelektrischen „Interstar-e“ an.  Dessen größte 87-kWh-Batterie sorgt je nach Ausstattungsvariante für eine Reichweite von bis zu 460 Kilometern, für Stadtlieferungen bietet sich dagegen die kleinere und damit leichtere 40-kWh-Batterie an, mit der immerhin 200 Kilometer Reichweite drin sein sollen. Dafür sorgt auch die bezogen zum Vorgänger deutlich verbesserte Aerodynamik, Nissan spricht von einen um 20 Prozent reduzierten Luftwiederstand.

Verbessert haben sich gleichzeitig auch die Abmessungen. Wie der Renault Master bietet auch der Interstar eine um zehn Zentimeter längere Ladefläche, die über die nun 40 Millimeter breitere Schiebetür besser zu erreichen ist. 1,6 Tonnen dürfen laut Herstellerangabe ins Frachtabteil des Elektro, wohingegen die Diesel bis zu zwei Tonnen einladen dürfen. Eine Erwähnung wert ist zudem die hohe Anhängelast von 2,5 Tonnen des Elektro, die den Dieseln ebenbürtig ist. Der Vorverkauf des neuen Nissan Interstar beginnt nach Aussagen von Nissan im Frühjahr, die Auslieferung der ersten Einheiten soll dann im Sommer starten. Gerne mitnehmen wird die Kundschaft die nissan-typisch langen Garantiebedingungen, der Hersteller gewährt standardmäßig eine Garantie von fünf Jahren oder 160.000 Kilometer auf den Interstar, beziehungsweise acht Jahre oder 160.000 Kilometer auf die Hochvoltbatterie des Nissan Interstar-e.

Ansicht des Cockpits des neuen NIssan Interstar
© Foto: Nissan
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.