-- Anzeige --

Neuer Motor für den DAF XD

11.07.2023 11:12 Uhr | Lesezeit: 3 min
Goldener DAF XD mit Kofferaufaufbau auf der Landstraße
Der neue PX-7-Sechszylinder ist nur für die XD mit 4x2-Achsformel und kurzer Kabine lieferbar
© Foto: DAF Trucks

Der 6,7 Liter große Reihensechszylinder wird von Cummins zugeliefert und ist mit einer Achtgang-Wandlerautomatik von ZF kombiniert

-- Anzeige --

DAF nimmt für seine neue Verteilerbaureihe XD bereits einen neuen Einstiegsmotor ins Programm. Dieser bleibt allerdings den 4x2-Modellen mit kurzer „Day-Cab“-Kabine vorbehalten. Anders als es die Bezeichnung vermuten lässt, handelt es sich beim „Paccar PX-7“ allerdings um keine hauseigene Entwicklung, sondern um ein Aggregat aus dem Hause Cummins, das übrigens auch in der P-Baureihe des Wettbewerbers Scania zum Einsatz kommt. Bei DAF wird der 6,7 Liter kompakte Reihensechszylinder wahlweise mit 230, 260, 290 oder 310 PS angeboten. Die genauen Drehmoment nennt DAF bislang noch nicht, verspricht aber für alle vier Leistungseinstellungen ein hohes Moment schon bei sehr niedrigen Drehzahlen.

Geboten wird moderne Technik, der PX-7 erreicht Euro 6e per SCR-Only-Technik plus Partikelfilter und verfügt über einen Motorblock aus Gusseisen mit verdichtetem Graphit (Compacted Graphite Iron, CGI). Reibungsarme Kolben sollen den Kraftstoffverbrauch ebenso senken, wie der hocheffiziente Kompressor und der neue Turbolader. Als Kaufargument hebt der niederländische Hersteller besonders den Gewichtsvorteil des PX-7 hervor, der mit 600 Kilo zum größeren PX-11-Sechszylinder mit 10,8 Liter Hubraum angegeben wird. Die Verteilung der Antriebskraft übernimmt das „Powerline“-Wandlerautomatikgetriebe von ZF, das seine acht Fahrstufen sanft und trotzdem schnell wechseln soll. Darüber hinaus verfügt das neue Getriebe über eine Kriechfunktion (bei DAF "Urge-to-move" genannt, die das Rangieren erleichtern dürfte. Für souveräne Bergabfahrten bietet DAF den kompakten Sechszylinder zudem optional auch mit der maximal 200 kW starken Motorbremse „PX-Engine-Barke an.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Sie sind noch kein VerkehrsRundschau-Abonnent und neugierig?

Testen Sie unser Profiportal VerkehrsRundschau Plus unverbindlich zwei Monate lang. Das Kennenlern-Abo läuft automatisch aus.


-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Stellvertretender Serviceleiter (m/w/d) Niederlassung Stuttgart

Zusmarshausen;Stuttgart;Stuttgart;Stuttgart

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.