-- Anzeige --

Mercedes-Benz Vans: Deutlicher Anstieg der Auslieferungen

Beim Absatz der Elektro-Vans betrug der Zuwachs 15 Prozent
© Foto: Daimler

Weltweit konnte Mercedes-Benz seinen Absatz 2022 steigern, starke Zuwächse gab es auch bei den Elektro-Vans.


Datum:
11.01.2023
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hersteller Mercedes‑Benz Vans hat im vergangenen Jahr weltweit rund 411.000 Einheiten an Kunden übergeben, das bedeutet einen Zuwachs von vier Prozent, so das Unternehmen. Darunter waren auch 14.700 eVans, hier lag der Zuwachs bei 15 Prozent. Man habe das Jahr 2022 „mit einem starken Schlussquartal“ beendet, da ein gesunder Absatz- und Produktmix zu einem Anstieg der Auslieferungen geführt habe, so das Unternehmen. Von Oktober bis Dezember 2022 wurden weltweit 121.500 Vans von Mercedes‑Benz abgesetzt (+14 Prozent). Wesentliche Absatztreiber waren im Berichtsquartal die strategisch relevanten Märkte Deutschland (Q4 2022: 40.800 Einheiten, das bedeutet ein Plus von 45 Prozent gegenüber dem Vorjahr) und Europa (Q4 2022: 81.800 Einheiten, ein Plus von 24 Prozent).

Man wolle sich künftig „auf profitable Wachstumsmärkte und -branchen“ fokussieren, kündigte Mercedes-Benz Vans an. In der wichtigsten ausländischen Region Nordamerika konnte der Absatz im vergangenen Jahr um ein Fünftel auf 73.800 Sprinter und Metris (Vito) gesteigert und Marktanteile ausgebaut werden. Die USA wiesen hier mit einem Zuwachs von 20 Prozent das stärkste Wachstum auf. Im Heimatmarkt Deutschland wurden 113.200 Vans ausgeliefert, das bedeutet ein Plus von 15 Prozent.

Der Absatz der mittelgroßen Vans (e)Vito, (e)Vito Tourer im Premiumbereich und von V-Klasse und EQV im Luxusbereich legte im vierten Quartal 2022 um elf Prozent auf 47.500 Einheiten zu. Vom Sprinter inklusive dem eSprinter im Segment der großen Vans wurden 66.000 Einheiten ausgeliefert (+9 Prozent). Im Small Van-Segment hat sich der Absatz von Citan und T-Klasse mehr als verdoppelt (Q4 2022: 8000 Einheiten, +125 Prozent).

Mercedes‑Benz Vans bietet vier Modelle mit batterieelektrischem Antrieb an. Ab dem ersten Quartal 2023 werden auch die Small Vans eCitan und EQT verfügbar sein, so dass dann die gesamte Produktpalette elektrifiziert ist. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.