-- Anzeige --

Maut in UK mit der DKV-Card bezahlen

12.02.2014 10:58 Uhr
Maut in UK mit der DKV-Card bezahlen
Tankkarten-Anbieter DKV rechnet die Maut für Großbritannien ab
© Foto: DKV

Die Maut gilt für LKW ab zwölf Tonnen und muss im Voraus bezahlt werden.

-- Anzeige --

Ratingen. Am 1. April 2014 führt Großbritannien eine zeitbasierte Steuer für ausländische LKW ab zwölf Tonnen zulässigem Gesamtgewicht ein, teilt der Tankkartenanbieter DKV mit. Diese gelte auf allen öffentlichen Straßen und müsse vorab, außer Landes beglichen werden. Die Steuer sei direkt über das Online-Portal des Steuerbetreibers Northgate Public Services zu begleichen. Auf der Fähre vor Ankunft in Großbritannien sowie an einigen Servicestationen außerhalb Großbritanniens werde dies ebenfalls möglich sein. Über die DKV Card können dort Tages-, Wochen-, Monats-, Halbjahres- und Jahresvignetten erworben werden. DKV Kunden erhalten dazu eine Abrechnung. Zudem werden die Steuer-Transaktionen im DKV E-Reporting erfasst.

Die Höhe der Steuer richtet sich zum einen nach dem Gesamtgewicht des Fahrzeugs sowie der Anzahl der Achsen. Zum anderen hat die Art des Fahrzeugs Einfluss auf die Höhe der Steuer. Der Steuerbetreiber hat vier Unterkategorien definiert: LKW, LKW mit Anhängern über 4000 Kilogramm, Zugmaschinen mit zwei Achsen und Zugmaschinen mit drei oder mehr Achsen. Die Online-Registrierung und der Bezug der Vignette sind ab dem 17. März 2014 möglich.  (sv)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Logistik

Osnabrück;Osnabrück;Osnabrück

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.