-- Anzeige --

EU-Nachfrage nach Nutzfahrzeugen schwächelt

Die Nachfrage nach schweren Nutzfahrzeugen blieb im Juni in Deutschland vergleichsweise stabil
© Foto: Uli Deck/dpa/picture-alliance

Im Juni sind über 22 Prozent weniger gewerblich genutzte Fahrzeuge in der EU neu zugelassen worden als im Vorjahresmonat. Diese Entwicklung steht repräsentativ für die gesamte erste Jahreshälfte, teilte der Branchenverband ACEA mit.


Datum:
27.07.2022
Autor:
Stephanie Noll
Lesezeit: 
2 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Die Nachfrage nach Nutzfahrzeugen in der EU bleibt schwach. Im Juni seien mit 144.210 Exemplaren 22,5 Prozent weniger gewerblich genutzte Fahrzeuge neu zugelassen worden als im Vorjahresmonat, teilte der Branchenverband Acea am Mittwoch mit.

Seit Jahresbeginn belaufe sich das Minus damit auf rund ein Fünftel auf 817.090 Fahrzeuge. In der ersten Hälfte dieses Jahres gingen demnach die Zulassungen von Nutzfahrzeugen in der Europäischen Union zurück (-20,3 %), da die meisten EU-Märkte Rückgänge verzeichneten, darunter die vier größten: Spanien (-30,4 %), Frankreich (-22,1 %), Deutschland (-18.8 %) und Italien (-10,3 %).

Für den Einbruch im Juni verantwortlich ist ein Rückgang bei den Zulassungen leichter Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen, die den Großteil der Neuregistrierungen ausmachen (-26,8 % im Vergleich zum Vorjahresmonat). Dagegen stieg die Nachfrage nach schweren Lkw leicht um 4,6 Prozent auf 22.482 Einheiten. Deutschland blieb dabei stabil (+0,1%). Polen – der größte Markt für schwere Lkw in Mitteleuropa – trug mit einem zweistelligen Wachstum (+10,4 %) zur positiven Entwicklung der Region bei. (sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Geldmacher Thomas

27.07.2022 - 12:33 Uhr

Meiner Meinung nach sind die gesunkenen Zulassungszahlen nicht der Nachfrage geschuldet, sondern die Hersteller können die bestellten Fahrzeuge schlichtweg nicht liefern. Bei Lieferzeiten bis zu 14 Monaten im Bereich bis 3,5 t ist es logisch, dass die Zulassungszahlen nach unten gehen.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.