-- Anzeige --

Bayern: Neue Förderrichtlinie für E-Ladeinfrastruktur in Kraft

bayern fördert den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Betreibe und Kommunen (Symbolbild)
© Foto: Jan Woitas / dpa-Zentralbild / dpa / picture alliance

Mit der neuen Förderrichtlinie will Bayern vor allem die Errichtung von Ladepunkten für kommunal oder gewerblich genutzte Elektro-Flottenfahrzeuge unterstützen.


Datum:
13.05.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Laut dem Bayerischen Wirtschaftsministerium ist am 11. Mai 2022 die Förderrichtlinie „Nicht öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Bayern“ in Kraft getreten. Ein Schwerpunkt der Förderung liege auf dem Laden von kommunal oder gewerblich genutzten Elektro-Flottenfahrzeugen, sagte Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler).

„Wir wollen unseren bayerischen Betrieben und Kommunen den Umstieg auf eine klimafreundliche Mobilität erleichtern. Voraussetzung dafür ist eine ausreichende Ladeinfrastruktur. Daher investieren wir dieses Jahr fünf Millionen Euro in den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Kommunen und Betriebe“, sagte Aiwanger. Insbesondere mit der Förderung für das Laden im gewerblichen Bereich wolle man die bayerische Elektromobilitätsförderung um einen „weiteren wichtigen Baustein“ ergänzen, so Aiwanger.

Anträge für die neue Förderung können laut Ministerium ab Anfang Juni 2022 gestellt werden. Neben dem Förderschwerpunkt auf dem Laden von kommunal oder gewerblich genutzten Elektro-Flottenfahrzeugen, soll auch das Laden von Dienstfahrzeugen beim Mitarbeiter zu Hause gefördert werden, so das Ministerium. Betreut wird das Förderprogramm von der Kompetenzstelle Elektromobilität bei der Bayern Innovativ GmbH. Detaillierte Informationen über das neue Programm sollen in Kürze hier abrufbar sein. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.