-- Anzeige --

Die Liste der Herausforderungen ist lang

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut suchte in Kornwestheim das Gespräch mit Branchenvertretern
© Foto: VSL/AVSL

Fachkräftemangel, fehlende Gewerbeflächen und steigende Energiepreise waren einige der Themen, die Vertreter des Speditionsgewerbes bei einem Treffen mit Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut ansprachen.


Datum:
06.05.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bei einem Besuch der ERA internationale Spedition in Kornwestheim hat sich Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) am 5. Mai vor Ort über die aktuelle Situation der Branche informiert. Der Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg (VSL/AVSL) hatte hierzu Vertreter aus verschiedenen Logistikbereichen eingeladen.

„Die Spediteure im Land halten die Versorgung von Bevölkerung und Unternehmen trotz Pandemie und aktuell in Zeiten des Ukrainekrieges immer aufrecht“, betonten VSL-Präsident Karlhubert Dischinger und ERA-Chef Timo Conrad anlässlich des Besuchs der Ministerin. Die Branchenvertreter wiesen zudem auf die Sorgen hin, die „fehlendes Personal, fehlende Gewerbeflächen, steigende Energiepreise und Unsicherheiten auf dem Weg in die Mobilitätswende sowie das Standing der Branche in der Bevölkerung“ bereiten.

Bedarf an Logistikflächen steigt

So tue sich die Branche in Baden-Württemberg sehr schwer, Flächen für die Expansion oder Neuansiedlung zu finden. Die aktuellen Lieferengpässe und das Bestreben von Industrie und Handel unabhängiger von schwankenden Märkten zu werden, hätten den Bedarf an Logistikflächen weiter in die Höhe geschraubt. „So wie der Bürger Toilettenpapier und Öl hamstert, füllen Produktionsbetriebe ihre Lager mit Rohstoffen und Vorprodukten auf“, sagte Dischinger. Neben den Flächen mangele es den Spediteuren an Personal in allen Bereichen – und zwar nicht nur beim Fahrpersonal. Zudem betonten die Branchenvertreter, dass die Umstellung auf alternative Antriebe ohne staatliche Anschubförderung nicht zu stemmen sein werde.

„Die Branche der Speditions- und Logistikunternehmen hat gerade in der Coronakrise bewiesen, wie leistungsfähig und robust sie ist. Sie hat zudem gezeigt, dass sie sowohl für unser tägliches Leben als auch für die Wirtschaft im Land von größter Bedeutung ist“, sagte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut während ihres Besuchs. Die Liste der Herausforderungen bezeichnete sie als „lang“ und fügte hinzu: „Der Mangel an Berufskraftfahrern, an Entwicklungsflächen und auch an LKW-Stellplätzen sind nur drei der Themen, mit der sich die Branche intensiv befasst. Ich persönlich hoffe, dass potenziellen Auszubildenden bewusst geworden ist, wie krisensicher die Branche in den vergangenen Jahren war und dadurch das Interesse an den Berufen in der Logistik gesteigert werden kann.“ (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.