Fahrverbot Lkw

Niedersachsen ist eines von zehn Bundesländern in Deutschland, das das Lkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen weiter aussetzt

©stadtratte/stock.adobe.com

Lkw dürfen in Niedersachsen weiterhin sonntags fahren

Deutschland wird immer mehr zum Fahrverbote-Flickenteppich. Nachdem erste Bundesländer die ursprünglichen Regeln wieder eingeführt haben, bleibt Niedersachsen bei den Ausnahmen.

Hannover. Laster dürfen in Niedersachsen weiterhin ausnahmsweise auch sonntags fahren. Damit soll in der Corona-Pandemie die Versorgung der Menschen im Land gewährleistet werden, sagte ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums der Deutschen Presse-Agentur. Im März war das Lkw-Fahrverbot erstmals ausgesetzt worden, nun wurde die Ausnahmeregelung bis Ende August verlängert.

Das Land hatte zu Beginn der Pandemie verkündet, dass Transporte von haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln vom Sonntagsfahrverbot ausgenommen werden. Wegen der zunehmenden Verbreitung des Virus kauften die Menschen mehr haltbare Lebensmittel als gewöhnlich. "Damit die Regale jederzeit das volle Sortiment enthalten, müssen die Lieferketten entsprechend angepasst werden", sagte Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU).

Ob die Ausnahmeregelung Ende August abermals verlängert wird, ist noch unklar. Niedersachsen stimmt sich dazu mit den benachbarten Bundesländern ab.

Welche Regelungen in welchem Bundesland gelten hat das Bundesamt für Güterverkehr zusammengefasst.

Sehen Sie dazu auch unseren europaweiten Fahrverbote-Kalender bei VR Plus! (dpa/ff)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION NIEDERSACHSEN.

1000px 588px

Logistikregion Niedersachsen, Lkw-Fahrverbote, Corona Epidemien & Seuchen – Transport und Logistik


WEITERLESEN: