LIS Winsped

WinSped stellt aktuell auf die neue DATEV-Pro-Schnittstelle um

©LIS AG

LIS und DATEV modernisieren Schnittstelle

Die LIS AG, das Unternehmen hinter der Transport-Management-Software WinSped, stellt derzeit gemeinsam mit seinen Kunden auf die neue DATEV-Pro-Schnittstelle um.

Greven. Zum Jahreswechsel stellt DATEV die Nutzbarkeit alter Schnittstellenformate zur Übertragung in die Rechnungswesen-Programme vollständig ab. Die LIS AG, das Unternehmen hinter der Transport-Management-Software WinSped, arbeitet derzeit an der Umstellung der Schnittstelle. „Knapp 350 unserer Kunden setzen bereits auf die Verbindung von WinSped mit DATEV zur Übermittlung der Buchungsdaten“, erklärt Bärbel Ehmke, Produktmanagerin der Faktura bei LIS. Seit Anfang des Jahres laufe gemeinsam mit den Anwendern die Umstellung. „Allerdings haben erst knapp ein Viertel der Nutzer auf das neue Format gewechselt. Die übrigen Kunden stellen in den nächsten Monaten auf die Schnittstelle DATEV-Pro um, damit sie auch im kommenden Jahr die Daten mit DATEV-Pro verarbeiten können“, so Ehmke.

Winsped auf dem DATEV-Marktplatz

WinSped übergibt via DATEV-Pro-Schnittstelle Eingangs- und Ausgangsrechnungen sowie Personenstammdaten an das DATEV-Rechnungswesen. Darüber hinaus bringt die Lösung einen integrierten Prozess der Mahnverwaltung beziehungsweise des Zahlungsverkehrs mit und gleicht ständig die Stammdaten ab.

Ab sofort ist die WinSped-Anbindung bei DATEV besser auffindbar. So wird Winsped neuerdings auf dem DATEV-Marktplatz vorgestellt. Dort können Interessenten das gesamte Angebot, gefiltert nach Branche, Funktion oder eingesetzter DATEV-Lösung des entsprechenden Anbieters, durchsuchen. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Speditions-Software & TMS, Büro-Software & Business-Lösungen für Spedition und Logistik


WEITERLESEN: