-- Anzeige --

Still: Elektro-Stapler für bis zu acht Tonnen

17.02.2014 09:45 Uhr
Still: Elektro-Stapler für bis zu acht Tonnen
Stills große E-Stapler heben auch schwere Lasten - je nach Modell sechs, sieben oder acht Tonnen - in LKW
© Foto: Still

Der Frontstapler für den Inne- und Außeneinsatz kommt mit Arbeitsgangbreiten von fünf Metern aus.

-- Anzeige --

Hamburg. Der Gabelstaplerbauer Still startet dieses Frühjahr eine neue Serie Elektro-Gabelstapler aus der Baureihe RX 60 für Traglasten von sechs, sieben und acht Tonnen (RX 60-60, -70, -80). Trotz der großen Traglasten ist das Gerät laut dem Hersteller kompakt, so dass Arbeitsgangbreiten von unter fünf Metern ausreichen. Der Wenderadius wird mit drei Metern angegeben.

Der wartungsfreie und gekapselte Antrieb inklusive Lamellenbremsen macht den 80 Volt-Stapler zum passenden Fahrzeug für den kombinierten Innen- und Außeneinsatz. Die 1240 Ampere-Stunden starke Batterie lässt sich ohne Deckenkran seitlich mit Hilfe eines Staplers wechseln.

Das Hauptargument für die großen RX 60 seien die niedrigen Betriebskosten, so Still. Die Energie-, Wartungs- und Servicekosten seien „deutlich geringer im Vergleich zu den Diesel- oder Treibgasstaplern dieser Klasse“. Das Gerät verfügt über einen Zwei-Motoren Frontantrieb mit Energierückspeisung beim Bremsen. Geschwindigkeiten von bis zu 17 Kilometern pro Stunde sind so möglich.

Serienmäßig ist der RX 60-60/80 mit fünf verschiedenen Fahrprogrammen und dem Blue-Q-Energiesparmodus für bis zu zehn Prozent Energieersparnis ohne im Alltag stark spürbare Leistungseinbußen ausgestattet.

Zwei Hubmotoren sorgen für Hubgeschwindigkeiten von bis zu 0,48 Metern pro Sekunde. Das wahlweise Tele- oder Dreifachhubgerüst arbeitet laut Hersteller ohne Mastverwindungen und schafft Hubhöhen bis 8740 Millimeter (RX 60-60).

Je nach Ausstattung erfolgt die Bedienung mit Minihebel, Fingertipp oder Joystick-Betätigung. Für eine bessere Sicht auf Fahrstrecke und Last ist die asymmetrisch konzipierte Fahrzeugkabine auf dem Chassis nach links versetzt und der Fahrersitz erhöht. Das ermöglicht dem Bediener freie Sicht links am Hubgerüst vorbei.  (sv)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.