-- Anzeige --

Seifert Logistics eröffnet neues Logistikzentrum

Ulms Oberbürgermeister Ivo Gönner, Harald Seifert und der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (von links) feierten die Eröffnung des neuen Logistikzentrums
© Foto: Seifert/Buhl

Rund 15 Millionen Euro investierte das Logistikunternehmen in die 24.000 Quadratmeter große Halle im Ulmer Norden.


Datum:
29.10.2014
Autor:
Katharina Spirkl
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ulm. Die Seifert Logistics Group hat ein neues Logistikzentrum im Ulmer Norden eröffnet. Am Dienstag weihte der Speditions- und Logistikdienstleister den 24.000 Quadratmeter großen Hallenkomplex mit rund 200 Gästen, darunter der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne), feierlich ein.

Immobilie in Top-Lage

„Schon als wir damals in Ehingen angefangen haben, war es mein Traum hier in Ulm direkt an der Autobahn einen Standort zu eröffnen“, sagte der Vorstand Harald Seifert während der Einweihung des 28. Seifert-Standorts und spielte auf die verkehrsgünstige Lage des Neubaus an. 2016 bekommt der Ulmer Norden eine eigene Ausfahrt zur Autobahn A8, die Stuttgart mit München verbindet. Auch die direkte Anbindung an den benachbarten Containerbahnhof mache die Lage attraktiv. „Wir wollen alles tun, damit dieses Gewerbegebiet optimal an die Straße und an die Schiene angeschlossen ist“, versprach Verkehrsminister Hermann.

Der Strom kommt vom Dach

Im November 2013 hatte der Bau des Logistikzentrums Ulm Nord begonnen. Jedes der drei Hallensegmente kann laut Unternehmen bei Bedarf temperaturgeführt nachgerüstet werden. So könne die Anlage variabel eingesetzt werden. Auf dem Dach des Gebäudes befindet sich außerdem eine Photovoltaik-Anlage, die pro Jahr eine Million Kilowattstunden Strom liefern soll. 1,2 Millionen Euro investierte der Logistikdienstleister in die Technologie. Beleuchtet wird die Halle mit verbrauchsarmen LED-Leuchten.

Zwei der drei Hallenabschnitte sind bereits an Kunden vergeben. Einer davon ist der Haushaltswarenhersteller Württembergische Metallwarenfabrik (wmf). Für den dritten Brandabschnitt sucht Seifert Unternehmensgruppe noch nach einem Mieter. „Preislich liegen die Flächen im Mittelfeld zwischen Leipzig und Frankfurt“, sagte Seifert. (ks)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.