-- Anzeige --

Palletways nennt erstmals Partnernamen

Im ersten Schritt rechnet Joernsen mit jährlich 400.000 Sendungen in Deutschland


Datum:
27.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Homberg. Zum 1. Juli 2011 ist es soweit: dann will das britische Unternehmen Palletways mit seinem Stückgutnetz in Deutschland starten. Das kündigte Europa-Geschäftsführer Tim Joernsen an. Im ersten Schritt umfasst das neue System laut Joernsen 35 Franchisepartner, in 18 Monaten sollen es 90 sein.

Gegenüber der VerkehrsRundschau nannte Joernsen nun erstmals die Namen von 24 Franchisepartnern. Ende Mai wolle er nicht nur alle Partner bekannt geben, kündigte Joernsen an, sondern auch den künftigen Palletways-Deutschland-Chef.

Ursprünglich hatte das britische Unternehmen zum 6. Mai in Deutschland starten wollen. Der Termin wurde dann verschoben. Offiziell begründet wurde dies mit einer nicht installierten Sprinkleranlage im Zentral-Hub in Homberg/Efze. Neben diesem Zentral-Hub, plant Palletways weitere vier Regionalhubs in Deutschland. Im ersten Schritt rechnet Joernsen mit jährlich 400.000 Sendungen in Deutschland. (eh)

Franchisepartner:

MDS, Mitteldeutsche Spedition
Reck (Franz-Josef Reck GmbH & Co. KG)
ST Logistik GmbH
OPC (Overnight Parcel Courier)
Stiegler Logistik Thüringen GmbH
Hettich, Villingen
Nellen & Quack, Gronau
ALM, Melle
Transexpress Hofmann, Geseke
Messing, Coesfeld
Pöppel, Regensburg
Xpress, Karlsruhe
Cargo-Trans, Mönchengladbach
BGM Transportlogistik, Besigheim
NTS, Rodgau
Maack GmbH, Hamburg
Battefeld, Wülfrath
Diekmann, Bielefeld
Kockro, Großreschen
Gottardo, Höhfröschen 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.