-- Anzeige --

Palettenpreise steigen

Palettenpreise steigen
Eintwicklung der Richtpreise für Neu- und 1.-Wahl-Paletten in den vergangenen zwölf Monaten
© Foto: Fotolia/Topae/ Montage VerkehrsRundschau

Sowohl neue als auch gebrauchte Europaletten werden seit Februar stetig teurer. Ein Trend, der anhält.


Datum:
14.04.2016
Autor:
Katharina Spirkl
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Der Preisspiegel der 
VerkehrsRundschau zeigt, 
was im März 2016 am
deutschen Markt für neue und gebrauchte Europaletten bezahlt werden muss. Seit Februar geht es mit den Palettenpreisen wieder bergauf, nachdem sie noch im Januar 2016 Tiefststände erreicht hatten. Schlecht für Einkäufer: Es wird auch in den nächsten Wochen teurer. Dieser Preistrend gilt gleichermaßen für neue wie für gebrauchte Epal-Europaletten.

Im März 2016 liegt der Durchschnittspreis für eine neue Palette bei 8,03 Euro. Damit hat sie sich seit Jahresanfang um 1,5 Prozent verteuert. Das ergibt der aktuelle Palettenpreisspiegel von VerkehrsRundschau und Palettenreport.

Hersteller verringern Angebot

Gebrauchtpaletten (1. Wahl) folgen derzeit der Preisentwicklung von neuen. Sie kosten momentan im Schnitt 7,16 Euro. Für April erwartet Palettenexperte Olaf Oczkos Neupreise für Paletten von durchschnittlich 8,11 Euro, gebrauchte kosten dann 7,22 Euro. „Im April werden die Preise steigen, weil ausländische Palettenanbieter in Deutschland kein attraktives Preisniveau für sich sehen und somit das Palettenangebot verringern“, urteilt der Palettenreport-Geschäftsführer. Zudem würde sich der Preiskorridor seit einigen Monaten verringern. Während die maximalen Palettenpreise stagnieren, steigen die minimalen Palettenpreise.

In Norddeutschland (PLZ-Gebiete 0 bis 4) beträgt die Preisspanne für Neu-Paletten im März zwischen 7,60 und 8,30 Euro. Im Süden (PLZ-Gebiete 5 bis 9) müssen Käufer zwischen 7,85 und 8,40 Euro zahlen.

Die Palettenpreise werden vom Fachinformationsdienst Palettenreport erhoben. Dafür werden Einkaufspreise von Palettenkäufern sowie Verkaufspreise von Palettenlieferanten ausgewertet. Als Basis dienen über 500 Preisinformationen. Die Palettenpreise basieren auf dem sogenannten Spotmarkt für gebrauchte und neue EPAL-Europaletten. Keiner der Preise ist älter als 30 Tage. Detaillierte Infos zu Palettenpreisen unter www.palettenreport.de

Die aktuelle Preistabelle finden Sie in der Ausgabe 13-14/2016 (Seite 60) der VerkehrsRundschau und als E-Paper unter www.verkehrsrundschau.de/epaper (sv)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.