-- Anzeige --

Neue Qualitätsklassifizierung der EPAL

Die EPAL hat die Qualitätsklassifizierung und die Tauschbedingungen für Europaletten überarbeitet
© Foto: EPAL

Die European Pallet Association (EPAL) hat in enger Zusammenarbeit mit Handel und Speditionen sowie Palettendienstleistern und Reparaturbetrieben die Qualitätsklassifizierung und die Tauschbedingungen überarbeitet.


Datum:
03.11.2021
Autor:
Mareike Haus
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Düsseldorf. Nachdem die ursprüngliche Fassung 2011 von EPAL Deutschland gemeinsam mit GS1 Germany für den deutschen Markt entwickelt worden war, haben zahlreiche Nationalkomitees der Palettenorganisation die Qualitätsklassifizierung für EPAL-Europaletten übernommen. Die European Pallet Association (EPAL) hat zunehmende Nachfragen aus dem Markt nun zum Anlass genommen, die Qualitätsklassifizierung und die Tauschbedingungen zu überarbeiten.

Die neue Qualitätsklassifizierung enthält demnach weiterhin die im Markt bekannte Unterscheidung zwischen neuen Europaletten und gebrauchten Europaletten der Klassen A, B und C. Neu erwähnt wird nun die Gruppe der unsortierten Paletten, die von den Teilnehmern an dem EPAL-Tauschpool gemischt und ohne vorangehende Sortierung Zug-um-Zug getauscht werden. Die Kriterien zur Unterscheidung der Qualitätsklassen wurden laut EPAL noch genauer und verständlicher formuliert. Darüber hinaus wurden auch die Tauschbedingungen der EPAL in einem neuen Layout veröffentlicht. So werden typische Beschädigungen und Mängel, die zum Wegfall der Tauschfähigkeit führen, anschaulich dargestellt.

Neufassung in mehr als zwanzig Sprachen

Die neue Qualitätsklassifizierung und die Tauschbedingungen stellt die EPAL auf ihrer Website zum Download bereit. Bis Ende des Jahres soll die Neufassung in mehr als zwanzig Sprachen zur Verfügung stehen. Anfang 2022 soll die Qualitätsklassifizierung zudem in der neuen EPAL-App veröffentlicht werden, um die Anwendung in der Praxis noch einfacher zu machen.

„Eine der großen Stärken des EPAL-Europalettenpools ist der flexible Einsatz von EPAL-Europaletten aller Alters- und Qualitätsklassen gemäß den unterschiedlichen Anforderungen verschiedener Branchen und Unternehmen. Die neue Qualitätsklassifizierung der EPAL macht das noch einfacher und effektiver“, sagt Jean-Philippe Gaussorgues, Präsident von EPAL France und Vize-Präsident der EPAL. (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.