-- Anzeige --

Neue Inventurlösung von Opal und Sou

Der Mobilcomputer von Intermec erfasst die Waren im Lager
© Foto: Intermec

Über einen tragbaren Computer werden Differenzen zwischen Soll und Ist im Lager ermittelt und mit der IT abgeglichen


Datum:
26.07.2011
Autor:
Serge Voigt
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wetzikon. Der Auto-ID-Systemintegrator Opal und das Softwarehaus Sou haben einen neue Inventurlösung entwickelt. Dabei erfolgt die Synchronisation der Daten zwischen IT und mobilen Erfassungsgerät über eine Dockingstation. Die Synchronisation mit den Bestandsvorgaben auf dem mobilen Gerät erfolgt über eine Dockingstation. Als mobiles Arbeitsequipment dient der Handheld CK3 von Intermec.

Basis bildet die betriebswirtschaftliche Standardsoftware (ERP) Sou-Matrixx, die die Lagerwirtschaft unterstützt.

Bei der Inventur werden die Vorgaben der Software auf das mobile Gerät (MDE) geladen. Die Erfassung der Daten im Warenlager erfolgt nun offline. Durch das Scannen der Artikel- oder EAN-Nummer, einer Seriennummer, Chargennummer, eines Lagerplatzes oder eines Behälters wird die tatsächlich vorhandene Menge des vorgegebenen Artikels aufgenommen. Alternativ können Positionen auch manuell aus einer Liste ausgewählt werden. Sollte ein Artikel nicht in den Vorgaben zu finden sein, ermöglicht die Applikation alle erforderlichen Daten des Findlings zu erfassen. Synchronisieren vor und nach der Zählung erfolgt durch das Einsetzen des MDEs in die Dockingstation. Opal Sync übermittelt die Daten per USB-Anschluss an den Computer.

Technik des Mobilcomputers

Der Handheld von Intermec stellt verschiedene Datenerfassungs- und Kommunikationsfunktionen bereit. Das TFT-LCD Display verfügt über eine Auflösung von 240 mal 320 Pixeln sowie eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Per Fingerdruck oder Eingabestift können die Funktionen aktiviert werden. Das Gerät liest nach Herstellerangaben auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen, beschädige Barcodes sowie 1D- und 2D-Barcodes. (sv)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.