-- Anzeige --

LogiMAT: Neue Automatisierungslösungen von Linde

21.03.2024 14:23 Uhr | Lesezeit: 3 min
Automatisierungslösungen von Linde Material Handling
Linde MH baut sein Portfolio an fahrerlosen Transportsystemen und mobilen Robotern (AMR) weiter aus
© Foto: Linde Material Handling

Linde MH zeigt auf der Intralogistikmesse LogiMAT den neuen automatisierten Hochhubwagen Linde L-MATIC HD k.

-- Anzeige --

Bei vielen Staplerherstellern steht auf der diesjährigen LogiMAT die Automatisierung im Fokus, so auch bei Linde Material Handling (MH). Mit dem automatisierten Hochhubwagen Linde L-Matic HD k kommt ein zusätzliches Modell auf den Markt. Das Fahrzeug bewegt Waren mit bis zu 1,6 Tonnen zwischen Förderbändern, Gestellen, markierten Bodenflächen oder Regalplätzen und lagert sie auf bis zu 3,8 Metern ein und aus.  Das Lagertechnikgerät verfügt über 360°-Sicherheitsscanner sowie diverse Lastsensoren und ist mit einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 7,2 km/h unterwegs. Seine Energie bezieht der Linde L-Matic HD k wahlweise aus einer Blei-Säure- oder Lithium-Ionen-Batterie.

Als Teil des „Live Case“ auf dem Messestand von Linde MH feiert außerdem die seriennahe Konzeptstudie des ausschließlich automatisiert fahrenden Hochhubwagens Linde L-Matic C Premiere. Aufgrund seiner kompakten Abmessungen soll sich das Fahrzeug mit integrierter Lithium-Ionen-Batterie insbesondere für Einsätze unter engen Platzverhältnissen eignen. Der Verkauf soll Ende des Jahres starten.

Automatisierung schreitet weiter voran

„Die Automatisierung von Materialflussprozessen ist heute in fast allen Lager- und Produktionsbereichen möglich“, sagt Louis Vieira, Head of Sales Automation & Intralogistics Deutschland bei Linde MH. Prädestiniert sind seiner Meinung nach vor allem Prozesse mit hohem Standardisierungsgrad wie bodennahe Warentransporte zwischen definierten Übergabeplätzen, wofür sich AMRs mit Transportplattformen eignen. Gleiches gilt für die Nachschubversorgung in Hochregalen mit automatisierten Schubmaststaplern oder die Kommissionierung von Paletten im Hochregal bis 16 Meter Höhe. „Das weitaus größte Anwendungsspektrum von automatisierten Flurförderzeugen entfällt jedoch auf die extrem vielseitigen Hochhubwagen“, so Vieira. Ihr Aufgabenfeld reiche von der Produktionsver- und ‑entsorgung über Transporte zwischen Wareneingang und Bereitstellungsflächen bzw. dem Bereitstellen von Gütern im Warenausgang bis hin zur Warenübergabe an der Schnittstelle zu Schmalgangstaplern.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Linde Gabelstapler

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

Lead Buyer Rohstoffe (m/w/d)

Nürnberg;Nürnberg

Branch Manager (m/w/d) Business Development

Gernsheim;Stuttgart;Stuttgart;Vaihingen an der Enz;Stuttgart

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.