-- Anzeige --

Knapp automatisiert neues Logistikzentrum von Bestseller

Bis 2026 entsteht bei Amsterdam ein neues Logistikzentrum des Textilkonzerns Bestseller (Visualisierung)
Bis 2026 entsteht bei Amsterdam ein neues Logistikzentrum des Textilkonzerns Bestseller
© Foto: Bestseller/Henning Larsen

Der Modekonzern Bestseller mit Marken wie Jack & Jones und Vero Moda plant ein 155.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum in den Niederlanden. Mehr als die Hälfte der Mitarbeitenden wird dort Hand in Hand mit Robotern arbeiten.


Datum:
18.12.2023
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bestseller, der dänische Modekonzern hinter Marken wie Jack & Jones, Vero Moda und Only, plant In Lelystad, 60 Kilometer östlich von Amsterdam, ein 155.000 Quadratmeter großes, hochautomatisiertes Logistikzentrum. Die Automatisierungstechnik wird der österreichische Intralogistikanbieter Knapp beisteuern. So werden nach Angaben von Knapp im so genannten Logistics Center West automatisierte Einzelstückkommissionierung und Palettierung, ein automatisches Palettenlager- und -handlingsystem und mehr als 1400 Roboter, die das Fulfillment im automatischen Lagersystem OSR Shuttle Evo optimieren, installiert.

"Durch unsere Partnerschaft mit Knapp wollen wir eines der am stärksten automatisierten Logistikzentren in der Modeindustrie und in ganz Europa bauen“, sagt Allan Kyhe Kjærgaard, Logistikdirektor bei Bestseller. Das Ziel für dieses Logistikzentrum sei eine One-Touch-Automatisierung, bei der die Waren mit nur wenigen manuellen Eingriffen vereinnahmt, bearbeitet und versendet werden.

Kommissionierroboter mit künstlicher Intelligenz

Das neue System wird laut Knapp 20.000 Bereitstellungen pro Stunde leisten können. Das vollautomatische Kommissionieren von Fashionartikeln gilt demnach als besonders schwierig. Im Gegensatz zu formstabilen Artikeln seien Modeartikel für Roboter schwieriger zu erkennen und zu handhaben. Im neuen Bestseller-Logistikzentrum sollen daher spezielle Kommissionierroboter mit künstlicher Intelligenz zum Einsatz kommen und die Arbeiten an den manuellen Kommissionierarbeitsplätzen ergänzen.

Ende 2026 soll das vom Architekturbüro Henning Larsen entworfene Logistikzentrum voll betriebsbereit sein, 600 Mitarbeitende sollen dann dort beschäftigt sein. Mehr als die Hälfte von ihnen werde Hand in Hand mit Robotern arbeiten, so Knapp.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.