-- Anzeige --

High-Tech-Kooperation : Lithium-Ionen-Batterien sollen länger leben

Das Dresdner Start-up Novum widmet sich der KI-basierten Analyse gebrauchter Lithium-Ionen-Batterien bis auf Zellebene
© Foto: Jungheinrich

JT Energy Systems, das Batterie-Joint-Venture von Jungheinrich und Triathlon, beteiligt sich am Dresdener Start-up Novum.


Datum:
08.02.2022
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg/Dresden. Das 2019 gemeinsam vom Hamburger Intralogistikspezialisten Jungheinrich und dem Batteriehersteller Triathlon gegründete Joint Venture JT Energy Systems hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Lebenszeit von Lithium-Ionen-Batterien zu verlängern und sich zu diesem Zweck an der Firma Novum beteiligt. Das Dresdner Start-up nutzt künstliche Intelligenz (KI) zur Wirtschaftlichkeits- und Effizienzsteigerung von Batterien in den Bereichen Heim- und Großspeicher, Elektromobilität sowie batteriebetriebenen Geräten.

„Lithium-Ionen-Batterien halten oft länger als die Fahrzeuge, in denen sie eingesetzt werden“, sagt Reinhild Kühne, Geschäftsführerin von JT Energy Systems. „Künftig sind wir noch besser in der Lage, das ganze Potential der Batterie auszuschöpfen, um sie sinnvoll in einem zweiten und dritten Leben weiterzuverwenden.“

Die auf KI basierenden Testsysteme von Novum analysieren den Zustand gebrauchter Lithium-Ionen-Batterien demnach präzise bis auf Zellebene. „Die Erfahrung hat gezeigt, dass es auch in vielen bisher ausrangierten Batterien noch Zellen gibt, die gut und sicher nutzbar für eine weitere Verwendung sind“, erklärt Mandy Schipke, Geschäftsführerin von Novum.

Auf Basis der Novum-Analyse werden die Zellen demnach in Güteklassen kategorisiert: Vollständig intakte Zellen könnten wieder zu Fahrzeugbatterien zusammengesetzt werden, weniger leistungsstarke Zellen in stationären Batterien und Großspeichern zum Einsatz kommen. Recycelt werden müsse so letztlich nur noch ein sehr kleiner Anteil gebrauchter Zellen, die ihr tatsächliches Lebensende bereits erreicht haben, heißt es in der Mitteilung der Kooperationspartner. „Durch diese zusätzliche Station im Lebenszyklus werden Lithium-Ionen-Batterien insgesamt sehr viel nachhaltiger und ökologischer“, betont Kühne von JT Energy Systems.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.