-- Anzeige --

Fraunhofer IML eröffnet Picking Lab

Welche Kommissioniermethode passt am besten zu den unternehmenseigenen Lagerprozessen? Das Picking Lab in Dortmund soll Antworten liefern
© Foto: Fraunhofer IML

Das Fraunhofer IML hat im Rahmen des „Leistungszentrums Logistik und IT“ ein Picking Lab installiert, in dem sich die verschiedenen Kommissioniervarianten testen lassen.


Datum:
09.11.2021
Autor:
Mareike Haus
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Dortmund. Ob Datenbrillen, Pick-by-Voice oder die klassische Pickliste mit Scanner - es gibt viele Möglichkeiten, Kommissioniertätigkeiten durchzuführen. Um Unternehmen dabei zu unterstützen, die am besten geeignete Technologie für ihr Lager zu finden, hat das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML im Rahmen des „Leistungszentrums Logistik und IT“ in Dortmund ein so genanntes Picking Lab aufgebaut. Dort lassen sich die verschiedenen Kommissioniervarianten testen und vergleichen. Dafür wurden Fachbodenregale mit verschiedenen Behältern aufgebaut, um realitätsgetreue und standardisierte Testbedingungen zu schaffen.

Auch mechanische Assistenzsysteme wie Exoskelette, die Mitarbeitende körperlich entlasten sollen, werden herstellerunabhängig im Picking Lab getestet. Nicht zuletzt planen die Wissenschaftler, in Zusammenarbeit mit der TU Dortmund ein Bewertungsmodell für die unterschiedlichen Kommissioniertechnologien zu erstellen. Daneben evaluieren sie verschiedene Warehouse-Management-Systeme. Unternehmen steht das Picking Lab als Entscheidungsgrundlage für die passende Hard- und Software in ihrem Kommissionierlager offen, zudem können dort auch Besuchertage oder Workshops durchgeführt werden.

Im Rahmen des Picking Labs arbeitet das Fraunhofer IML mit verschiedenen Unternehmen zusammen: Zu den Partnern zählen der WMS-Anbieter Logistics Reply, der WMS- und Pick-by-Voice-Anbieter ProLogistik, der Pick-by-Light-Anbieter Crosscan sowie der Anbieter von Lager- und Betriebseinrichtungen Bito, der ein ähnliches Testzentrum errichtet hat. (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.