Italienische Flatte

Mit 17 Prozent aller Transportgüter landen Metallerze sowie weitere mineralische Produkte in Italien besonders häufig auf Lkw-Ladeflächen

©fcknimages/iStock/Thinkstock

Italien: Im Lkw-Transport zählen vor allem Metallerze und Lebensmittel

Welche Produkte werden in Italien eigentlich am meisten per Lkw transportiert? Dieser Frage ist ein italienisches Institut für Statistik auf den Grund gegangen.

Rom. Metallerze, Lebensmittel, Getränke und Tabak – das sind die Produkte, die besonders häufig in Italien transportiert werden. Ergeben hat das eine Ausarbeitung des Centro Studi Continental, das auf Basis der Daten des italienischen Institutes für Statistik Istat Daten zu den Transportgütern von in Italien immatrikulierten Lkw aufbereitet hat.

Mit 17 Prozent aller Transportgüter sind es Metallerze sowie weitere mineralische Produkte, die besonders häufig auf Lkw-Ladeflächen landen. Es folgen Lebensmittel, Getränke und Tabakprodukte (12,3 Prozent) sowie städtische Abfälle und weitere Abfallprodukte (11,8 Prozent). Im einstelligen Prozentbereich sind vor allem Metallerzeugnisse und weitere Metallprodukte (7,6 Prozent) sowie Produkte aus Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Jagd und Fischfang (6,4 Prozent) von Bedeutung. Koks und raffinierte Erdölprodukte sind mit einem Anteil von 4,3 Prozent am Transportvolumen vertreten, Chemieprodukte, Plastikprodukte und Produkte aus Gummi mit 3,6 Prozent.

Eine nur noch untergeordnete Rolle spielen „Ausrüstungen und Materialien, die im Warentransport verwendet werden“ (1,8 Prozent), Transportmittel (1,6 Prozent), fossile Brennstoffe sowie Braunkohle, Rohöl und Erdgas (1,1 Prozent), Post und Pakete (1 Prozent) sowie Maschinen und mechanische Geräte (1 Prozent). Nur noch marginal vertreten indes Möbel (0,9 Prozent), Produkte der Textil- und Bekleidungsindustrie (0,7 Prozent) und weitere Transportwaren (0,1 Prozent). (nja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Italien – Transport & Logistik


WEITERLESEN: