Das neue Präsidium des LBS (von links): Thomas Eberl, Henning Mack, Ruth Pflaum und Manfred-Jürgen Fichtl

©LBS - Landesverband Bayerischer Spediteure

Henning Mack ist neuer LBS-Präsident

Der Landesverband Bayerischer Spediteure hat bei seiner ersten virtuellen Mitgliederversammlung ein neues Präsidium gewählt. Der bisherige Vize-Präsident Henning Mack löst Heinrich Doll ab, der nach 16 Jahren nicht mehr zur Wahl stand.

München. Henning Mack ist neuer Präsident des Landesverbands Bayerischer Spediteure (LBS). Der Hauptniederlassungsleiter bei Kühne + Nagel wurde am 16. Juli zum Nachfolger von Heinrich Doll gewählt, der nach 16 Jahren nicht mehr zur Wiederwahl antrat. Doll wurde zum zweiten LBS-Ehrenpräsidenten neben Erich Dahringer ernannt.

Das geschäftsführende Präsidium besteht nun aus Mack sowie drei Vize-Präsidenten. Manfred-Jürgen Fichtl (Fichtl Logistik Services, Saal) wurde in dieser Funktion wiedergewählt. Zu weiteren Vize-Präsidenten haben die LBS-Mitglieder Ruth Pflaum (Spedition Pflaum, Strullendorf) und Thomas Eberl (Eberl Spedition, Nußdorf) bestimmt. Mit Pflaum ist erstmals eine Frau Mitglied im geschäftsführenden Vorstand des LBS.

Ebenfalls ins Präsidium gewählt wurden Katrin Eissler, Thomas Knechtel und Wolfgang Thoma. Ersatzmitglieder sind Alexander Doden, Josef Heiß und Herber Rückerl. Zusätzlich gehören dem Präsidium die Vorsitzenden der LBS-Fachausschüsse an. (sn)

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

1000px 588px

WEITERLESEN: