Aktion Hamburg sagt Danke

Senatorin Dr. Melanie Leonard und Sönke Fock untersützen das Team bei der Aktion "Hamburg sagt Danke!"

©Logistik-Initiative Hamburg

Hamburg bedankt sich bei Lkw-Fahrern

Rund 80 Unternehmen zeigten der Berufsgruppe ihre Wertschätzung. Im Rahmen der Aktion "Hamburg sagt Danke" wurden unter anderem 8000 Franzbrötchen an die Fahrer verteilt.

Hamburg.  In einer groß angelegten Aktion standen am Mittwoch in der Hamburger Metropolregion einmal mehr die Lkw-Fahrer im Mittelpunkt:  80 Unternehmen und Verbände aus der Logistikbranche zeigten ihnen ihre Wertschätzung. Im Rahmen der Aktion „Hamburg sagt Danke“, die bereits im vierten Jahr in Folge stattfand, wurden den Fahrern ab dem frühen Morgen insgesamt 8000 Franzbrötchen und Schilder mit der Aufschrift „Logistikheld“ überreicht. Im Vergleich zum Vorjahr konnten 15 weitere Partner hinzugewonnen und dadurch 1000 Franzbrötchen zusätzlich verteilt werden. Für die Aktion engagiert haben sich in diesem Jahr unter anderem auch Melanie Leonhard, Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg, und Sönke Fock, Chef der Agentur für Arbeit Hamburg. 

„Sie sind Logistikhelden! Wer hinter dem Lenkrad sitzt, hat einen anstrengenden, oft harten, und wichtigen Job: Man kann sagen, dass die Unternehmen und Beschäftigten in der Logistikbranche der Pulsschlag des Handels in unserer Stadt sind“, sagte Senatorin Leonhard. „Außerdem ist die Logistikbranche zusammengenommen einer der größten Arbeitgeber in der Metropolregion. Das Engagement der Logistik-Initiative für gute und faire Arbeitsbedingungen ist deswegen ausgesprochen wichtig und hilfreich“, führte sie an. 

„Im Jahr 2018 konnten wir 600 zuvor arbeitslose Hamburgerinnen und Hamburger zum Berufskraftfahrer qualifizieren und damit in Arbeit bringen, der Personalbedarf Hamburger Logistikunternehmen ist weiterhin hoch“, betont Sönke Fock.

Die Helfer waren in diesem Jahr an der Halskestraße, am Flughafen Hamburg, in den Gewerbegebieten Allermöhe, Billbrook und Hammerbrook sowie an den Containerterminals der HHLA und von Eurogate unterwegs. Auch in Georgswerder, Seevetal, in der Innenstadt zwischen Rathaus und Dammtor sowie in Brunsbüttel und Rade wurde die beliebte Backware von den zahlreichen Unterstützern der Aktion verteilt.

Getragen wird die Aktion von der Logistik-Initiative Hamburg, dem Verband Straßengüterverkehr und Logistik, dem Verein Hamburger Spediteure, der SVGHamburg, der Handelskammer und der Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation sowie 80 – vor allem mittelständischen – Unternehmen der Branche. (sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-FAHRER & BERUFSKRAFTFAHRER.

1000px 588px

Lkw-Fahrer & Berufskraftfahrer, SVG – Genossenschaft

WEITERLESEN: