Hafen Triest

2019 umfasste der Containerumschlag im Triester Hafen 790.000 TEU

©Maule/Fotogramma/ROPI/picture-alliance

Hafen Triest erzielt Rekordwert beim Containerumschlag

Der Triester Hafen konnte im vergangenen Jahr ein deutliches Plus bei den umgeschlagenen Containern verzeichnen.

Triest. Der Hafen Triest hat am Freitag seine Umschlagergebnisse von 2019 bekannt gegeben und nach eigenen Angaben einen historischen Rekord beim Containerumschlag erzielt: 790.000 TEU (Standard-Containereinheiten) um damit ein Plus von 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Wie aus einer Meldung des Unternehmens hervorgeht, entspricht das auch der kräftigsten Wachstumssteigerung in allen italienischen Güterverkehrsbereichen. 

Andererseits habe der wachsende Eisenbahnverkehr, der schon seit einigen Jahren einen starken Trend nach oben aufweist, mit 10.000 abgefertigten Zügen und 210.000 von der Straße auf die Schiene verlagerten Lkw eine neue Bestmarke aufgestellt. 56 Prozent der 2019 im Triester Hafen umgeschlagenen Container wurden mit der Eisenbahn transportiert. Diese Quote weise einen stetig steigenden Trend auf.

Bei den einzelnen Warenbereichen sind die flüssigen Massengüter weitgehend gleichgeblieben, ein leichtes Wachstum gab es bei den Trockenmassengütern. Einen Rückgang mussten die Stückgüter hinnehmen, was vor allem am deutlich negativen Ergebnis des Ro-Ro-Bereichs (-24 Prozent) lag. (sn)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SEEFRACHT & HÄFEN.

1000px 588px

Seefracht & Häfen, Italien – Transport & Logistik, Markt für Transport, Spedition und Logistik, Logistikregionen & Standorte


WEITERLESEN: