GDP Network Solutions

Im GDP-Netzwerk befinden sich mehr als 1000 Fahrzeugen

©GDPnetwork.de

GDP Network Solutions nimmt Betrieb in der Pharmadistribution auf

2019 entstand die Idee für ein Pharma-Netzwerk, das jetzt zehn kooperierende Unternehmen aus der Logistik in die Tat umgesetzt haben.

Biebesheim am Rhein. Zehn Anteilseigner haben das deutschlandweite Spezialnetz für temperaturgeführte Stückguttransporte GDP Network Solutions gegründet, das am 6. Juli 2020 seinen Betrieb aufnehmen soll. Für die Distribution von Pharmaprodukten erfüllt GDP Network Solutions laut eigener Aussage alle gesetzlichen Vorgaben der GDP-Richtlinie zur Good Distribution Practice und verfügt über die entsprechenden Zertifikate. Partnerübergreifend hätten die Anforderungen an Qualität und Sicherheit höchste Priorität. Das Leistungsprofil des Dienstleisters für alle Sendungsgrößen umfasst den Transport von Arzneimitteln und Healthcare-Produkten im Ambient-Bereich. Darüber hinaus biete das Netzwerk ein breites Spektrum von Angeboten für Pharmakunden, von der temperaturgeführten Lagerung über die Kommissionierung bis hin zu Dienstleistungen aus dem Bereich Herstellung nach § 13.1, Arzneimittelgesetz. Umfassende Lösungen konzipieren die Netzwerk-Firmen in weiteren Sektoren wie etwa in der Betäubungsmittel-Logistik oder bei der Serialisierung von Medikamenten.

Die beteiligten Unternehmen decken alle Regionen in Deutschland mit einem Hub als Umschlagplatz in Kassel ab, heißt es in einer Pressemitteilung dazu. Im Einsatz sei ein moderner Fuhrpark, der über umweltschonende Motoren, modernste Telematik und Dispositionstools verfüge. GDP Network Solutions agiert laut eigener Aussage mit dem Ziel ein Höchstmaß an Kundenzufriedenheit zu generieren. Persönliche Ansprechpartner vor Ort seien deshalb für das Netzwerk selbstverständlich. Diese Maxime sollen die mittelständischen inhabergeführten Logistik-Spezialisten von GDP Network Solutions mit rund 2675 Mitarbeitenden repräsentieren. Sie verfügen über mehr als 1000 Fahrzeugen und einen Gesamtumsatz von über 500 Millionen Euro, davon erzielt der Pharmalogistik-Bereich circa 20 Prozent.

Die beteiligten Unternehmen sind:

  • Engemann & Co. Internationale Spedition, Hilden
  • Häberle Logistik, Schwäbisch Gmünd  
  • Hartmann Spedition & Logistik, Muggensturm  
  • Hoffmann Internationale Spedition, Biebesheim
  • In Time Transport,  Buchholz
  • Koch International Pharmalogistik, Lotte
  • Med-X-Press, Goslar
  • Saxonia Pharmahandel, Crimmitschau
  • Temp-Trans, Schiffweiler
  • Unitax Pharmalogistik, Berlin/Nürnberg

(ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KÜHLTRANSPORTE & FRISCHELOGISTIK.

1000px 588px

Kühltransporte & Frischelogistik, Lkw-Landverkehr & Stückgut, Kühlfahrzeuge und Lkw-Kühltechnik


WEITERLESEN: