Fr. Meyer's Sohn, Lkw

Am neuen Standort Arnstadt ist die Spedition Fr. Meyer’s Sohn mit sieben eigenen Lkw vertreten

©Fr. Meyer's Sohn

Fr. Meyer's Sohn eröffnet Büro in Arnstadt

Die Hamburger Spedition hat zum 1. Februar sein Landverkehrsnetz erweitert und bietet ab sofort seine Transportlösungen auch von Mitteldeutschland aus an.

Hamburg/Arnstadt. Die Hamburger Spedition Fr. Meyer’s Sohn (FMS) hat zum 1. Februar ein Büro im thüringischen Arnstadt eröffnet. Wie das Unternehmen mitteilte, ist der neue Standort in der Mitte von Deutschland Teil der Expansionsstrategie in der Landverkehrssparte. Von der Niederlassung in Arnstadt aus will FMS täglich Güter mit sieben eigenen Lkw hauptsächlich innerhalb von Deutschland und in die Nachbarstaaten transportieren. Die eingesetzten Fahrzeuge besitzen nach Unternehmensangaben die Möglichkeit, Paletten im Doppelstock zu verladen, und seien mit Abbiegeassistenzsystemen ausgestattet.

Die Spedition Fr. Meyer’s Sohn zählt über 50 Standorte in mehr als 20 Ländern weltweit. Das Unternehmen zählt nach eigenen Angaben zu den zehn größten Seefrachtspediteuren der Welt. Darüber hinaus bietet es Transportlösungen für Luftfracht und Landverkehre an. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION THÜRINGEN.

1000px 588px

Logistikregion Thüringen


WEITERLESEN: