Recusana Fiege

Hygieneprodukte verlangen im Handling besondere Vorsicht

©Fiege

Fiege schnappt sich Auftrag von Recusana

Der Logistikdienstleister kümmert sich jetzt um das E-Commerce-Fulfillment bei dem Online-Fachhandel für Verband-, Hygiene und Hautpflegeprodukte.

Greven. Fiege organisiert seit Anfang April die E-Commerce-Logistik für Recusana. Wie der Logistikdienstleister mitteilte, übernimmt er Kommissionierung, Verpackung und Versand sämtlicher Online-Bestellungen am Musti-User-Standort in Münster. Recusana vertreibt bundesweit Verband-, Hygiene und Hautpflegeprodukte. Dazu werden sämtliche Bestellungen aus dem recusana-Onlineshop per Schnittstelle an das Auftragssystem übermittelt.

„Fiege ist ein erfahrener Partner in der Healthcare-Logistik und erfüllt alle für uns wichtigen Hygiene- und Qualitätsanforderungen wie die GDP-Richtlinie“, erklärt Johanna Scholze, Recusana-Geschäftsleiterin den Zuschlag für Fiege.

 „Gerade der B2C-Markt bringt die Herausforderung mit sich, den Endkunden die Produkte schnellstmöglich und in bester Qualität zu liefern. Das gilt natürlich besonders im GDP-Umfeld.“ Das Arbeiten in separierten, teilweise temperaturgeführten Bereichen erfordere spezielles Know-how und gut geschultes Personal. Dafür sei der Standort Münster nach der ISO-Norm 13485 sowie GDP-zertifiziert.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special HANDELSLOGISTIK & E-COMMERCE.

1000px 588px

Handelslogistik & E-Commerce, Fiege Logistik


WEITERLESEN: