Für die Maisernte gilt die Ausnahmeregelung in Rheinland-Pfalz von 16. August bis 15. November 2020 (Symbolbild)

©dpa/picture alliance/Westend61

Erntetransporte in Rheinland-Pfalz auch an Sonn- und Feiertagen erlaubt

Ab dem kommenden Wochenende dürfen in dem Bundesland Erntetransporte stellenweise auch an Sonn- und Feiertagen stattfinden. Das hat Verkehrsminister Wissing jetzt mitgeteilt.

Mainz. In Rheinland-Pfalz sind Erntetransporte ab dem kommenden Wochenende auch an Sonn- und Feiertagen erlaubt. Das gab Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) heute bekannt. „Unsere Landwirte versorgen uns mit wichtigen Lebensmitteln aus der Region. Damit die Ernte rechtzeitig und in guter Qualität eingefahren werden kann, sind Erntetransporte stellenweise auch an Sonn- und Feiertagen notwendig“, begründete er die Entscheidung.

In der Getreide- und Rapsernte gilt die Ausnahmegenehmigung dieses Jahr demnach von 28. Juni bis 30. August, für die Maisernte und die Weintraubenlese von 16. August bis 15. November und für die Ernte sonstiger Ölsaaten wie Sonnenblumen in der Zeit von 16. August bis 20. September 2020.

Wissing bittet Landwirte und Winzer, vor der Ernte dafür zu sorgen, dass Licht und Bremsen sowie die Bereifung der Schlepper, Erntefahrzeuge und Anhänger funktionstüchtig sind. (sn)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION HESSEN UND RHEINLAND-PFALZ.

1000px 588px

Logistikregion Hessen und Rheinland-Pfalz, Lkw-Fahrverbote


WEITERLESEN: