DKV Zentrale

Der Mobilitätsdienstleister DKV setzt seine Wachstumsstrategie fort

©DKV Mobility

DKV kauft in Osteuropa zu

Der Mobilitätsdienstleister hat gleich drei Anbieter von Versorgungslösungen für gewerbliche Flotten im Baltikum und in Polen akquiriert.

Ratingen. Mit Port One Estonia, State Port Group Lithuania und Port One Polska erwirbt DKV Mobility drei führende Anbieter von Versorgungslösungen für gewerbliche Flotten im Baltikum und in Polen und baut damit seine Marktpräsenz und Kundenbasis in der Region weiter aus. Zum Kaufpreis und über weitere Details zur Transaktion haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart, wie es in einer DKV-Mitteilung heißt.

Marco van Kalleveen, CEO von DKV Mobility, bezeichnet die Zukäufe darin als „hochprofessionell operierende, leistungsfähige Unternehmen mit sehr starker Tradition, die uns helfen werden, unsere ehrgeizigen Ziele zu erreichen.“

Teet Järvekülg, einer der Gründer von Port One Estonia, State Port Group Lithuania und Port One Polska, fügt hinzu: „Teil der DKV Mobility Group zu sein, wird unseren bestehenden und zukünftigen Kunden Zugang zu den besten Produkten, Dienstleistungen und Lösungen auf dem Markt geben.“ (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special BALTIKUM.

1000px 588px

Baltikum, Polen, Tankkarten für Lkw, DKV Tankkarten


WEITERLESEN: