DKV Reinigung

Laut DKV nimmt sich geschultes Fachpersonal der Fahrzeuge an

©DKV

DKV desinfiziert Lkw-Kabinen

Der Mobilitätsdienstleister will in der Corona-Krise mit einem neuen Service punkten: Vor dem Fahrerwechsel soll Reinigungspersonal für ein keimfreies Fahrerhaus sorgen.

Ratingen. Der Tank- und Servicekartendienstleister DKV bietet ab sofort die Desinfektion von Lkw-Kabinen an. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Das Angebot richtet sich vor allem an Transportunternehmen, deren Fahrzeuge von zwei oder mehr Fahrern im Wechsel genutzt werden. Die Reinigung der Kabine soll einer Übertragung des Corona-Virus vorbeugen.

DKV wickelt diese Dienstleistung über seinen Fahrzeugservice-Partner Service 24 an. Dabei reinige geschultes Fachpersonal an den Service 24 Standorten oder auch direkt beim Kunden die Kabinen vor der Fahrzeugübergabe. Die Reinigungsdauer für einen Lkw beträgt circa eine Stunde und kostet 299 Euro (zwei Lkw: 559 Euro, bei drei Lkw: 699 Euro und bei jedem weiteren Lkw zusätzlich 132 Euro, also 699 plus je 132 Euro). Kommen die Reinemacher an den Unternehmensstandort, berechnet DKV eine Anfahrtspauschale von 49 Euro.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Waschanlagen für Lkw & Nutzfahrzeuge, Corona Epidemien & Seuchen – Transport und Logistik, DKV Tankkarten


WEITERLESEN: