Lkw, Maut, Österreich, Autobahn

Die DKV Box Europe ist für Österreich zugelassen (Symbolfoto)

©Ernst Weingartner/Chromorange/picture-alliance

DKV Box Europe für Österreich zugelassen

Die EETS-Boxlösung der DKV wurde durch den österreichischen Autobahnbetreiber ASFINAG für das österreichische Mautsystem zugelassen.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Ratingen. Die DKV Box Europe, über die in Zukunft künftig alle relevanten Mauten in Europa abgerechnet werden sollen, ist für Österreich zugelassen. Die EETS-Boxlösung der DKV wurde durch den österreichischen Autobahnbetreiber ASFINAG für das österreichische Mautsystem zugelassen, sagte Jürgen Steinmeyer, Director of Toll beim DKV Euro Service. Damit habe man „einen weiteren Meilenstein bei der Anbindung aller relevanten Mauten in Europa erreicht“.

Erfolgreich getestet wurde laut der DKV jeder Teil der Prozesskette – von der Funktion der DKV Box Europe selbst, über deren Installation und Verhalten in Betrieb, bis hin zur korrekten Datenübermittlung und Abrechnung. Zwischenzeitlich wurden auch Deutschland und Belgien angebunden. Voraussichtlich ab Herbst 2019 sollen Frankreich, Spanien, Portugal, Liefkenshoektunnel (Belgien), Warnowquerung (Rostock) und Herrentunnel (Lübeck) folgen, teilte die DKV mit. (tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Österreich – Transport & Logistik, Lkw-Maut in Europa, DKV Tankkarten

WEITERLESEN: