EActros Meyer Logistik

CATL soll Batteriemodule unter anderem für den E-Actros liefern

©Daimler

Daimler Trucks kooperiert mit CATL

Die beiden Unternehmen haben die globale Belieferung von Batteriemodulen für elektrische Lkw vereinbart.

Stuttgart. Daimler Trucks & Buses und der Batteriehersteller Contemporary Amperex Technology (CATL) haben eine weltweite Liefervereinbarung über Batteriemodule für elektrische Serien-Lkw getroffen. CATL wird demnach Lithium-Ionen-Batteriemodule für mehrere elektrische Lkw des globalen Portfolios von Daimler Trucks & Buses liefern, die ab 2021 in Serie gehen sollen. Dazu zählen der Mercedes-Benz E-Actros, der Freightliner E-Cascadia und der Freightliner eM2. Daimler Trucks & Buses zeichnet dabei für die Entwicklung der Batteriesysteme verantwortlich und übernimmt zudem die Montage der Batteriepakete im Mercedes-Benz-Werk Mannheim sowie im Werk in Detroit (Michigan) in den USA.

Seit 2018 bündelt die E-Mobility Group das weltweite Know-how von Daimler Trucks & Buses im Bereich der E-Mobilität und definiert marken- und segmentübergreifend die Strategie für elektrische Komponenten und Produkte. Die E-Mobility Group erarbeitet – analog zur globalen Plattformstrategie konventioneller Fahrzeuge – eine weltweit einheitliche Elektro-Architektur. So können Synergien maximal genutzt werden.

CATL  ist ein nach eigenen Angaben weltweit führendes Unternehmen bei der Entwicklung und Herstellung von Lithium-Ionen-Power- und Energiespeicherbatterien, mit Geschäftsbereichen in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Batteriesystemen für Elektrofahrzeuge und Energiespeichersysteme. Der Hauptsitz befindet sich im chinesischen Ningde. CATL beschäftigt weltweit rund 24.000 Mitarbeiter. (sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special HYBRID- UND ELEKTRO-LKW.

1000px 588px

Hybrid- und Elektro-Lkw, Trends & Innovationen in Lkw- und Fahrzeugtechnik, Daimler Trucks & Services

Errors:

WEITERLESEN: