Die Hubbrücke in Lübeck kann ab Freitag wieder befahren werden

©Karl-Erhard Vögele/LHG

Bewegliche Brücke in Lübeck wieder frei

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Ostsee gab bekannt: Die Hubbrücke ist nach einer statischen Überprüfung für Freitag, 27. August, erneut befahrbar.

Lübeck. Die bei einem Unfall beschädigte Hubbrücke in Lübeck wird voraussichtlich am Freitag, 27. August, 12 Uhr wieder für den Straßenverkehr freigegeben. Eine statische Überprüfung habe ergeben, dass die Standsicherheit der Brücke nicht beeinträchtigt sei und keine tragenden Stahlteile beschädigt seien, teilte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Ostsee mit. Zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit muss den Angaben zufolge allerdings das beschädigte Geländer erneuert werden.

Am Sonnabend war ein Auto mit hoher Geschwindigkeit gegen das Geländer der mehr als 100 Jahre alten Brücke gefahren. Daraufhin war die Brücke über den Elbe-Lübeck-Kanal komplett gesperrt worden. Auch Schiffe konnten die Brücke zunächst nicht mehr passieren. Am Montag war dann die Brücke angehoben und in dieser Position fixiert worden, so dass die Binnenschiffe auf dem Kanal wieder freie Fahrt hatten. (ste/dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Seefracht & Häfen, Logistikregion Schleswig-Holstein


WEITERLESEN: