Bauma viele Kräne

Die nächste Bauma soll im Oktober 2022 stattfinden

©picture alliance/Sven Simon

Bauma wird auf Herbst 2022 verschoben

Die für April 2022 geplante Fachmesse Bauma wird in den Herbst 2022 verschoben, damit sollen Besucher und Aussteller Planungssicherheit erhalten.

München. Die Bauma, Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte, wird verschoben. Neuer Termin ist der 24. bis 30. Oktober 2022, teilten die Veranstalter mit. Die Verschiebung sei das Ergebnis zahlreicher Gespräche der Messe München mit Spitzenvertretern der Industrie sowie dem Fachbeirat. Aussteller und Besucher sollen so Planungssicherheit hinsichtlich der Vorbereitungen auf die kommende Messe bekommen.

Ursprünglich sollte die Bauma vom 4. bis 10. April 2022 stattfinden. In zahlreichen Gesprächen mit Kunden habe sich zuletzt jedoch die Erkenntnis durchgesetzt, dass der April-Termin angesichts des weltweiten Pandemie-Geschehens mit zu vielen Unwägbarkeiten behaftet sei.

„Die Entscheidung, die bauma zu verschieben, ist uns natürlich nicht leichtgefallen. Wir mussten sie aber jetzt treffen, noch ehe die Aussteller mit ihren Planungen für den Messeauftritt beginnen und entsprechende Investments tätigen“, sagte Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München.

Der Kern der Bauma 2022 soll auf der Präsenzveranstaltung liegen, ergänzt und erweitert durch digitale Angebote. „So können Kunden aus aller Welt an der Bauma teilhaben, selbst wenn sie nicht persönlich nach München reisen können oder wollen“, erläutert Klaus Dittrich. (tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special BAULOGISTIK.

1000px 588px

Baulogistik, Logistikregion Bayern, Messe Bauma, Corona Epidemien & Seuchen


WEITERLESEN: