Brücke_Unna_Schwerte

Auf der Brücke dürfen keine Schwerlasttransporter mehr fahren

©Picture Alliance/dpa/Roland Weihrauch

Autobahnbrücke auf der A1 für Schwertransporter gesperrt

Fahrzeuggespanne über 40 Tonnen dürfen die Autobahnbrücke zwischen Unna und Schwerte nicht mehr befahren.

Schwerte. Erneut ist eine Autobahnbrücke auf der Autobahn 1 für Teile des Verkehrs gesperrt worden. Die etwa zehn Meter lange Brücke auf der A1 zwischen dem Autobahnkreuz Unna und der Ausfahrt Schwerte über der Sölder Straße (L662) darf nicht mehr von Schwerlasttransportern über 40 Tonnen befahren werden. Außerdem dürfen LKW an dieser Stelle nicht mehr überholen. Das habe sich aus Nachrechnungen ergeben, die Nordrhein-Westfalen - einer Prioritätenliste folgend - derzeit für alle Brücken anstellt, sagte Dieter Reppenhorst von der Autobahnniederlassung Hamm am Donnerstag. Die Gründe liegen vor allem in der Mehrbelastung durch mehr und schwereren Verkehr als früher. Außerdem fehlten sogenannte Schubbügel, die temperaturbedingte Spannungen in der Brücke ausgleichen. Die Brücke, Baujahr 1961, soll in den kommenden fünf Jahren neu gebaut werden.

Am Mittwoch war die Sperrung der A1-Rheinbrücke bei Leverkusen für Lastwagen und Busse über 3,5 Tonnen bis Mitte 2015 verlängert worden. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special VERKEHRSINFRASTRUKTUR BAU & FINANZIERUNG.

1000px 588px

Verkehrsinfrastruktur Bau & Finanzierung, Lkw-Fahrverbote


WEITERLESEN: