-- Anzeige --

Wer verdient was? Logistik-Berufe im Gehaltsvergleich

04.09.2023 15:00 Uhr | Lesezeit: 4 min
Gehaltsabrechnung mit Geldscheinen
Wie viel Mitarbeiter der Speditionsbranche verdienen können, zeigt eine Auswertung des Lohnspiegels (Symbolbild)
© Foto: Stockfotos-MG/ AdobeStock

Was verdient man mit einem Beruf in der Logistikbranche? Was für ein Gehalt kann man als Berufskraftfahrer, Fachkraft für Lagerwirtschaft, Speditionskaufmann oder Leiter für Logistik erwarten?

-- Anzeige --

Die Gehälter in der Logistik- und Transportbranche variieren nicht nur zwischen den Berufen, sondern auch innerhalb der Berufe zum Teil deutlich. So ist das Gehaltsniveau im Süden Deutschlands und in den Stadtstaaten tendenziell höher, in den ostdeutschen Flächenländern hingegen noch immer besonders niedrig. Auch Frauen verdienen in allen untersuchten Berufen weniger als Männer. Bezahlt macht sich hingegen steigende Berufserfahrung: Je länger jemand schon in einem Beruf arbeitet, desto höher ist in aller Regel auch das Gehalt. Dies gilt insbesondere für Berufe, in denen es auf Know-how ankommt, während der Zuwachs bei einfachen Tätigkeiten deutlich geringer ausfällt. All das sind Ergebnisse einer Auswertung von Lohnspiegel.

„Die Frage, was man in einem bestimmten Beruf verdient, lässt sich so pauschal nur schwer beantworten – es kommt tatsächlich immer auf die individuelle Situation an“, sagt Malte Lübker vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung, der das Portal Lohnspiegel.de wissenschaftlich betreut. Bei „Wer verdient was?“ wird deswegen nach Bundesland, Geschlecht und Berufserfahrung differenziert und die jeweils üblichen Gehälter detailliert ausgewiesen. Um die Vergleichbarkeit zwischen den Berufen zu erhöhen, sind die Angaben auf eine Arbeitszeit von 38 Wochenstunden standardisiert und beziehen sich auf das Grundgehalt – also ohne Überstundenvergütung und ohne Sonderzahlungen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld.

Verschiedene Berufe in der Logistik im Gehaltsvergleich:

Erwerbstätige, die ihr eigenes Gehalt mit den üblichen Gehältern in ihrem Beruf vergleichen wollen, können zudem den Lohn- und Gehaltscheck von Lohnspiegel.de nutzen. Mit diesem lassen sich für mehr als 500 Berufe individualisierte Vergleichsberechnungen erstellen, die Faktoren wie die eigene Berufserfahrung, eine etwaige Leitungsfunktion und die Betriebsgröße des Arbeitgebers berücksichtigen. Im Vergleich zu ihrem Arbeitgeber, der die Entgelte aller Mitarbeiter dank der Lohnbuchhaltung genau kennt, haben Beschäftigte einen deutlichen Informationsrückstand.


Vorgehensweise bei der Gehaltsberechnung

Die Gehaltsberechnungen beruhen auf der WSI-Lohnspiegel-Datenbank, die inzwischen mehr als 500.000 Gehaltsangaben enthält. Vor Aufnahme in die Datenbank durchlaufen alle Angaben einen ausführlichen Qualitätssicherungsprozess, um Verzerrungen zu vermeiden. Die Daten sind nicht repräsentativ, erlauben aber aufgrund der hohen Fallzahlen valide Aussagen über die üblichen Löhne und Gehälter in Deutschland.



-- Anzeige --
-- Anzeige --

Sie sind noch kein VerkehrsRundschau-Abonnent und neugierig?

Testen Sie unser Profiportal VerkehrsRundschau Plus unverbindlich zwei Monate lang. Das Kennenlern-Abo läuft automatisch aus.


-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.