-- Anzeige --

Meister-Titel in der Logistik: Das müssen Interessenten wissen

20.06.2024 09:21 Uhr
Logistiker beim einlernen
Als Logistikmeister ist man auch dazu berechtigt, die Betreuung der Auszubildenden zu übernehmen
© Foto: Picture Alliance/Zoonar/Sunan Wongsa-nga

Der Meister-Titel ist noch immer aktuell - auch in der Logistik. Als Logistikmeister ist man auf dem Arbeitsmarkt gefragt und hat gute Aufstiegschancen.

-- Anzeige --

Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung in der Logistik eröffnen sich mit der Weiterbildung zum Logistikmeister weitere Aufstiegsmöglichkeiten und Aufgaben. Diese reichen von der Übernahme von Fach- und Führungsaufgaben über die Eröffnung eines eigenen Betriebs bis hin zur Fortbildung zum Geprüften Betriebswirt (IHK).

Der Weg zum Logistikmeister

Um nach einer abgeschlossenen Ausbildung auf der Karriereleiter weiter aufzusteigen, ist der Meister-Abschluss ein altbewährter Weg. Im Jahr 2010 hat der Geprüfte Logistikmeister den Geprüften Meister für Lagerwirtschaft von 1991 abgelöst, um eine Aufstiegsmöglichkeit für die ausgebildeten Fachkräfte für Lagerlogistik zu bieten, wie die IHK-München mitteilt. Jedes Unternehmen das in der Logistik tätig ist, braucht ausgebildete Logistikmeister. Deshalb fördern manche Betriebe ihre Angestellten und übernehmen beispielsweise die Kosten…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.