-- Anzeige --

VR-Award 2022: Platz eins für Krone

Simon Richenhagen übernahm den VR-Award stellvertretend entgegen
© Foto: VerkehrsRundschau/Jan Scheutzow

Beim digitalen Werkstudenten-Projekt von Krone dürfen die Teilnehmer von überall aus arbeiten und gleichzeitig große Verantwortung übernehmen. Das Unternehmen ist Sieger des VR-Awards in der Kategorie Aus- und Weiterbildung/Hersteller.


Datum:
05.05.2022
Autor:
Stephanie Noll
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Gewinner des VR-Awards in der Kategorie Aus- und Weiterbildung im Bereich Hersteller heißt Krone. Ausgezeichnet wird das digitale Werkstudenten-Projekt des Fahrzeugbauers mit Hauptsitz in Werlte, das im August 2021 ins Leben gerufen wurde.

Flexibles Arbeiten, spannende Themen

Drei Studentinnen nehmen derzeit an dem Projekt teil. Das Besondere: Sie können nicht nur von Deutschland, sondern von verschiedenen europäischen Ländern aus arbeiten – werden jedoch trotz der Distanz vollständig in den Betrieb integriert. Für die Werkstudentinnen stehen unter anderem Kundenbesuche für Workshops und Beratungsgespräche gemeinsam mit dem Abteilungsleiter auf dem Programm. Die Nachwuchskräfte erhalten direkten Zugang zu spannenden Projekten in der Krone-Gruppe – etwa zu den Themenbereichen Machine Learning, Big Data Analytics oder Web 3.0. Besondere Verantwortung übernehmen die Teilnehmer auch, indem sie an den Bewerbungsgesprächen für künftige Werkstudenten teilnehmen und ihre Meinung zur Auswahl der Nachfolger einbringen dürfen. „Während Werkstudenten in anderen Unternehmen oftmals Businesspläne schreiben und Powerpoint-Präsentationen übersetzen, sind sie bei Krone im Umsetzungsteam dabei und dürfen dabei den Unterschied zwischen Theorie und Praxis erfahren“, betonte Maximilian Birle, Head of Sales and Service Telematics & Digital Services bei Krone. Das hohe Maß an Flexibilität und Verantwortung, das den Studenten zuteil wird, sowie der starke Fokus auf Digitalisierung hat auch die Jury der VR-Awards überzeugt: „Das Werkstudenten-Projekt von Krone zeigt eine Lern- und Arbeitskultur, die Möglichkeiten zu Selbstentfaltung, Engagement und flexibler Lebensgestaltung bietet.“ (sn)


Platz zwei für Uvauvau

Über die Silbermedaille darf sich Uvauvau freuen. Das Unternehmen bietet ein interaktives E-Learning- und Informations- Management-System, mit dem es nach eigenen Angaben für jeden Fuhrparkbetreiber und Logistiker möglich ist, Mitarbeitende zielgruppen- und bedarfsgerecht zu informieren und zu unterweisen – ortsunabhängig und im Zuge der aktuellen gesetzlichen Vorschriften. Ein drittplatziertes Unternehmen gibt es in der Kategorie Hersteller nicht.



-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.