Astre Fahnen

Astre baut das Produktportfolio in Italien aus

©Astre

Astre führt neues Stückgutsystem in Italien ein

Das europäische Logistiknetzwerk Astre hat in Italien ein Angebot für Stückgutdistribution etabliert. Die Besonderheit an Astre Plus ist die Möglichkeit, Stückgüter und Teilladungen zu kombinieren.

Nantes. Astre, in Frankreich gegründete Kooperation von Transport- und Logistikunternehmen mit aktuell 160 Unternehmen aus 14 europäischen Ländern, hat für ihre italienische Landesgesellschaft mit Astre Plus ein neues Angebot für Stückgutdistribution eingeführt. Wie der Verbund meldet, gebe es damit in Italien auch gruppenweit erstmals die Möglichkeit, Stückgüter und Teilladungen zu kombinieren.

Über Lebensmittel oder Gefahrgüter sei das italienische Hybridsystem für eine noch größere Bandbreite an Gütern geeignet, die künftig schneller versendet werden könnten, heißt es weiter. Es können demnach nicht nur Teil- oder Komplettladungen innerhalb des Netzwerks kombiniert, sondern auch einzelne Stückgüter verladen werden. Als Kern des neuen Produkts nennt Astre die Bündelung von zwei bis zwölf Transportpalletten, die nicht gestapelt werden.

Laut Astre seien mehr als 40 Partner mittlerweile in das Netzwerk eingebunden, 90 Prozent der Regionen Italiens seien bereits von Astre Plus abgedeckt. Die vollständige Abdeckung des Landes soll noch 2021 abgeschlossen werden. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Chemielogistik, Handelslogistik & E-Commerce, Italien


WEITERLESEN: