Arbeiten bei Amazon

Amazon baut sein Engagement in Polen aus

©Picture Alliance/dpa/Jakub Kaczmarczyk

Amazon setzt noch stärker auf Polen

Nach einer aktuellen Aufstockung um 1000 Mitarbeiter sollen innerhalb von drei Jahren noch einmal so viele hinzukommen. Geplant ist ein Logistikzentrum für E-Commerce bei Stettin.

Warschau. Amazon baut sein Engagement in Polen weiter massiv aus. Wie der Konzern jetzt bekanntgab, sollen innerhalb der nächsten drei Jahre gut 1000 neue Vollzeit-Arbeitsplätze in einem neuen Logistikzentrum entstehen. Die auf den Bereich E-Commerce spezialisierte Einrichtung wird im Ort Kolbaskowo bei Stettin im Nordwesten des Landes nahe der deutschen Grenze gebaut und soll über eine Nutzfläche von 67.000 Quadratmeter verfügen. Die erhöhte Nachfrage in Polen und Europa nach Amazon-Dienstleistungen veranlasste das Unternehmen zu dieser neuesten Investition, wie es hieß.

Erst seit Oktober ist die Amazon-Website für Kunden auch auf Polnisch verfügbar. Bereits im laufenden Jahr wird Amazon nach eigenen Angaben rund 1000 neue Stellen in Polen geschafft haben – zusätzlich zu den 4500 bereits bestehenden (wir berichteten). In ganz Europa gibt es derzeit rund 40.000 Mitarbeiter. Es bestehen jetzt bereits Logistikzentren bei Posen und Breslau, ein Entwicklungs- und Technologiezentrum in Danzig sowie das Büro Amazon Web Services in Warschau. Laut eigenen Angaben soll die Mehrheit der Arbeitsplätze in qualifizierten Berufen wie IT, Ingenieurs-Wesen, Finanzen, Human Resources und Logistik entstehen. Erst im Jahre 2014 hatte Amazon seine breit angelegten Aktivitäten in Polen mit zwei Logistikzentren begonnen. (mk)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special HANDELSLOGISTIK & E-COMMERCE.

1000px 588px

Handelslogistik & E-Commerce, Polen, Amazon


WEITERLESEN: