Lkw Neufahrzeuge

Transport- und Speditionsunternehmen haben im Corona-Jahr laut KBA-Statistik deutlich weniger neue Lkw angeschafft

©Uli Deck/dpa/picture-alliance

Absatz schwerer Nutzfahrzeuge ist 2020 um 26 Prozent eingebrochen

Die KBA-Statistik zu den Neuzulassungen zeigt vor allem im Bereich der Lkw und Sattelzugmaschinen die starke Verunsicherung des Transport- und Speditionsgewerbes im Corona-Jahr.

Flensburg. Der Nutzfahrzeugmarkt in Deutschland ist im Corona-Jahr 2020 massiv eingebrochen. Das zeigen jetzt abschließende Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes zu den Neuzulassungen. Der Absatz von Lastkraftwagen sank gegenüber dem Jahr 2019 demnach um 14,1 Prozent auf 295.166 Einheiten und der von Sattelzugmaschinen noch stärker um 32,8 Prozent auf 25.946 Einheiten.

Während die Neuzulassungen schwerer Nutzfahrzeuge im Corona-Jahr 2020 nach Auswertung des Verbandes der internationalen Hersteller VDIK um 26 Prozent zurückgingen, betrug das Minus gegenüber dem Vorjahr bei den leichten Nutzfahrzeugen bis 3,5 Tonnen lediglich 12 Prozent. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MITTLERE & SCHWERE LKW AB 7,5 T.

1000px 588px

Mittlere & schwere Lkw ab 7,5 t, Schwere Transporter & Kleinlaster 3,5 bis 7,49 t, Pick-up & Transporter bis 3,5 t, Markt für Transport, Spedition und Logistik, Behörde – KBA


WEITERLESEN: