Lkw AB Texel

Ein Lkw des Unternehmens AB Texel, das nach eigenen Angaben europaweit aktiv ist

©AB Texel

AB Texel übernimmt Agrartransporte von Van Leendert

In der Vergangenheit hatte das niederländische Transportunternehmen Van Leendert unter anderem mit Marktveränderungen zu kämpfen. Die Übernahme der Agrarsparte durch den niederländische Agrarlogistiker AB Texel soll jetzt helfen.

Lelystad. Der niederländische Agrarlogistiker AB Texel wird ab März die Agrarsparte des niederländischen Transportunternehmens Van Leendert übernehmen. Van Leendert transportiert landwirtschaftliche Schüttgüter wie Kartoffeln, Erbsen, Bohnen und Möhren außer in den Niederlanden auch nach Belgien und Deutschland. Dort ist auch AB Texel aktiv.

„Van Leendert und AB Texel fahren teilweise für die gleichen Kunden – die Bündelung unserer Dienstleistungen werden einen optimierten Service ermöglichen“, lässt sich AB Texel CEO Dennis Wetenkamp in niederländischen Medien zitieren. AB Texel ist nach eigenen Angaben europaweit aktiv, beschäftigt knapp 2000 Mitarbeiter und besitzt einen Fuhrpark von 1250 Zugmaschinen und rund 2000 Anhängern und Aufliegern.

Van Leendert bleibt als Unternehmen bestehen, wird aber künftig nur noch die Aktivitäten in der Abfallentsorgung weiterführen. „Die Marktveränderungen und Schwierigkeiten bei der Nachfolge haben uns zu diesem Schritt bewogen“, begründet Eigentümer und Direktor Eric van Leendert die Trennung von der Sparte Agrartransporte. Die Sorge um das Wohl der Mitarbeiter und die Zufriedenheit der Kunden habe zu der Entscheidung geführt, sich allein auf die Abfallentsorgung zu konzentrieren. (kw)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Niederlande, Belgien und Luxemburg – Transport, Spedition & Logistik


WEITERLESEN: