DAF XF 480

Der XF 480 dürfte wohl das letzte Testfahrzeug auf Basis der „alten“ XF-Baureihe sein

©VerkehrsRundschau/Wolfgang Tschakert

Schwer entsorgt

Der Nachfolger ist zwar präsentiert, bei Spezialitäten muss aber bis auf Weiteres noch die auslaufende XF-Baureihe ran. Wie dieser XF 480 mit Tridem-Hinterachsen und Abroll-Aufbau von Hiab.

Mit sieben Achsen auf oberbayerischen Landstraßen, da haben wir so manchen überraschten Blick von Kollegen registriert. Hier erst einmal die Entwarnung, es war alles legal: Auf die Waage brachte der himmlisch blaue Lastzug kein Gramm mehr als 40 Tonnen. Und weil der Hänger nur zehn Tonnen wog, blieb auch die Mittelachse geliftet.

Solche verwegenen Zugkombinationen erleben selbst wir nur selten live, umso gespannter verlief der Erstkontakt. Wobei sich zunächst die Frage aufdrängt, wer so etwas überhaupt braucht. "Ein Fall für die Industrieentsorgung, beispielsweise bei Metallreststoffen, da werden die Container schon mal schwer", klärt uns der mitfahrende DAF-Werksfahrer auf. Dafür braucht es entsprechende Reserven, die im Fahrwerk stecken, wie das neue luftgefederte Tridem-Achsaggregat im Heck. Das steckt beim Aufziehen des Behälters satte 34 Tonnen weg, in den Niederlanden darf so ein…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special STAHLLOGISTIK & METALLHANDEL.

1000px 588px

Stahllogistik & Metallhandel, Mittlere & schwere Lkw ab 7,5 t, Container, Wechselbrücken und Mulden, Hiab