Legal, illegal, legal, illegal ...

Ist es Ihnen auch schon mal so gegangen, dass Sie zu einem Thema recherchierten und von Ihren Ansprechpartnern völlig unterschiedliche Aussagen bekommen haben?

Dumm, wenn es dabei um ein durchaus ernsthaftes Problem geht: die Kabotage - oder besser gesagt illegale Kabotage. Während die einen von inzwischen existenzbedrohenden Zuständen für das deutsche Transportgewerbe sprechen, tun es andere mit deutscher Hysterie ab. Doch wen fragen, der eindeutig beantworten kann, was nun stimmt? Die Kontrollinstanzen, allen voran das BAG? Haben wir gemacht. Eindeutige Aussage: Die in letzter Zeit durchgeführten Schwerpunktkontrollen haben bislang keine Anhaltspunkte für vermehrte illegale Kabotage oder auch Verstöße gegen den Mindestlohn ergeben.

Andererseits erreichen die Redaktion in letzter Zeit häufiger Anrufe von Lesern, die meinen, verstärkt illegale Kabotage zu beobachten. Was also tun? Am besten den Meldebogen des BAG nutzen, damit die Kontrollbeamten gezielt vorgehen können. Je mehr Sie melden, desto mehr unangekündigte Kontrollen. Wenn sich dann…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Transport-, Speditions- & Logistikrecht, Behörde – BAG