Dachser Elektro Lkw Einsatz

E-Lkw im Einsatz bei Dachser: noch immer ein Bild mit Seltenheitswert

©Daimler Trucks

Ampeln auf Grün

Das Bundesverkehrsministerium will mehr Nutzfahrzeuge mit alternativen Antrieben auf die Straße bringen und ruft zur Teilnahme an einer Task-Force auf. Was sich dahinter verbirgt, verrät Staatssekretär Steffen Bilger.

Es ist ein eher ungewöhnlicher Schritt, den das Bundesverkehrsministerium (BMVI) Anfang Februar angekündigt hat: die Gründung einer Task-Force und der Aufruf zur Beteiligung über die eigene Homepage.

Kritik an der Nutzfahrzeugindustrie

Besagte Task-Force soll sich zunächst mit Mindeststandards bei der Umrüstung von konventionell angetriebenen Nutzfahrzeugen auf alternative, klimaschonende Antriebe beschäftigen. "Dazu sind Hersteller, Anwender, Verbandsvertreter und weitere Interessierte eingeladen, ihre Expertise einzubringen", sagt Steffen Bilger gegenüber der VerkehrsRundschau. Angesprochen auf das eher ungewöhnliche Procedere kommt der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesverkehrsminister selbst ins Grübeln: "Sicherlich nicht das übliche Vorgehen, aber wir wollen möglichst viel Sachverstand einholen."

Die Task-Force soll dazu beitragen, dass umweltfreundliche Lkw schneller im…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special HYBRID- UND ELEKTRO-LKW.

1000px 588px

Hybrid- und Elektro-Lkw, Gas-Antrieb (CNG, LNG, LPG) für Lkw und Transporter, Förderprogramme, CO2 und Luftschadstoffe, Behörde – Bundesverkehrsministerium